Feuer- und Rettungswache Waldeckstraße

Deutsche Grundkarte - Feuer- und Rettungswache Waldeckstraße
+
DGK Feuer- und Rettungswache Waldeckstraße
Orthophoto - Feuer- und Rettungswache Waldeckstraße
+
Orthophoto Feuer- und Rettungswache Waldeckstraße

Anlass

Nach intensiven Standortuntersuchungen für den Neubau der Feuer- und Rettungswache Barmen als Ersatz für die abgängige Feuerwache Heidter Berg 10 fiel 1999 vor allem wegen der einsatztechnisch günstigen Lage, der guten Verkehrsanbindung sowie des Zuschnitts die Entscheidung zugunsten des Grundstückes Waldeckstraße 14.
Außenansicht Feuerwache Waldeckstraße
Außenansicht Feuerwache Waldeckstraße

Kurzbeschreibung

Wegen eines dort befindlichen, ehemaligen Teerbeckens und sonstiger Altlasten im Baugrund war im Vorfeld der Baumaßnahme ein umfänglicher Bodenaustausch notwendig. Das nicht unterkellerte Gebäude bildet einen rechten Winkel, dessen längerer Schenkel entlang der Waldeckstraße 4-geschossig und der kürzere an der Mohrenstraße 2-geschossig ausgebildet ist. Form und Lage des schwertartig aus dem Hauptbaukörper herausragenden westlichen Treppenraumes resultieren aus der bei Einsätzen notwendigen Schallschutz-Funktion gegenüber der umgebenden Wohnbebauung.


Es gibt die folgenden Funktionsbereiche: Feuerwache (Fahrzeughalle, Ruhe-, Aufenthalts-, Spind-, Wasch- und Duschräume, Kantine, Sportraum, Büros, WC-Anlagen und sonstige Nebenräume), Rettungswache (Fahrzeughalle, Ruheräume mit Dusche/WC, Aufenthalts- und Spindraum), Werkstätten/Lager (Atemschutz, Wäscherei, KFZ-Bereich, diverse Lager, usw.), Unterrichtsbereich (Schulungs- und Nebenräume), Bezirksdienststelle der Polizei, Technikräume und Freiflächen (Hof- und Übungsflächen, Parkplätze, Stellflächen vor den Fahrzeughallen).

Kosten

Die Kosten für den Neubau der Feuerwache betrugen sechs Millionen Euro.

Baujahr

Die Feuer- und Rettungswache wurde von November 2003 - Dezember 2004 erbaut.

Kontakt

+49 202 563 5111