Inhalt anspringen

Tag der Architektur

Aufgrund der Einschränkungen durch die Ausbreitung des Coronavirus werden die 180 Objekte, die in Nordrhein-Westfalen am „Tag der Architektur“ gezeigt werden sollten, am 20. und 21. Juni 2020 leider nicht persönlich besichtigt werden können. Auch die beiden Grundschulen, mit denen sich das Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal (GMW) in diesem Jahr an der Aktion beteiligt, bleiben für die Öffentlichkeit geschlossen. Allerdings wurde für die Einrichtung an der Kruppstraße 139 ein virtueller Rundgang erstellt. Und eine umfangreiche Fotogalerie vermittelt einen Eindruck vom Gebäude an der Nathrather Straße 156.

Das Motto für den diesjährigen „Tag der Architektur“ lautet „Ressource Architektur“: Die Beziehung zwischen Umwelt, Mensch und Raum muss im Mittelpunkt stehen, damit für alle Lebensbereiche gute und nachhaltige Architektur geschaffen wird, die heutigen und künftigen Generationen als Ressource dienen kann. Gebautes ist dauerhaft. Mit seiner Gestaltung geht deshalb eine große Verantwortung einher. Dieser Verantwortung ist sich das GMW bewusst, was sich auch an den beiden am „Tag der Architektur“ vorgestellten Schulbauten ablesen lässt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • GMW
  • GMW
Seite teilen