Inhalt anspringen

Bauvorhaben mit Förderung durch das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KInvFG)

Der Bund stellt im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes 3,5 Mrd. Euro zur Stärkung der Investitionstätigkeit finanzschwacher Kommunen zur Verfügung (Interesse eines Ausgleichs der Wirtschaftskraft im Bundesgebiet). Davon entfallen auf NRW rund 1,126 Mrd. Euro. Die kreisfreien Städte, Kreise und Gemeinden im Regierungsbezirk Düsseldorf, wozu auch Wuppertal gehört, erhalten davon etwa 343 Mio. Euro. Die genaue Höhe der den einzelnen Kommunen zustehenden Mittel ergibt sich dabei aus der Anlage zum Kommunalinvestitionsförderungsgesetz.


Folgende Bauvorhaben des Gebäudemanagements der Stadt Wuppertal werden durch das KInvFG gefördert:

Anschrift Bauvorhaben
Ahrstraße 35 Neubau einer Kindertagesstätte
Ferdinand-Lassalle-Straße 28-30 Sanierung der Turnhalle an der Grundschule
Hatzfelder Straße 110 Neubau einer Kindertagesstätte
Heinrich-Böll-Straße 240-250 Sanierung von Bauteil 1 der Gesamtschule
Kurt-Drees-Straße 4 Dachsanierung über dem Oper-Kronfoyer
Nathrather Straße 156 Sanierung der Turnhalle an der Grundschule
Peterstraße 26-28 Sanierung der Grundschule
Peterstraße 26-28

Sanierung der Turnhalle an der Grundschule

Rottsieper Höhe 14 Umbau/Sanierung der Turnhalle und der WC-Anlagen an der Grundschule
Rudolfstraße 100 Neubau einer Kindertagesstätte
Reichsgrafenstraße 26-28 Sanierung der Turnhalle an der Grundschule

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen