Inhalt anspringen

Integrations­portal

24 h Wuppertal live – Das Haus der Integration präsentiert seine Arbeit

Mit vielen bunten Luftballons und Mitmachaktionen luden die Mitarbeitenden aus dem Haus der Integration alle Bürger*innen ein, sich die Arbeit vor Ort, im Rahmen des Veranstaltungsmarathons 24h Wuppertal live am 13.09.2019, anzuschauen.

24 h Wuppertal live – Das Haus der Integration präsentiert seine Arbeit

Integration lebendig erleben

Mit vielen bunten Luftballons und Mitmachaktionen luden die Mitarbeitenden aus dem Haus der Integration alle Bürger*innen ein, sich die Arbeit vor Ort, im Rahmen des Veranstaltungsmarathons 24h Wuppertal live am 13.09.2019, anzuschauen.

Ziel der Veranstaltung war es, die Vielfalt der Verwaltung auf dem Gebiet der Integrationsarbeit in Wuppertal für Bürger*innen erlebbar zu machen. Das Haus der Integration verbindet Institutionen, die sich in Wuppertal um Zugewanderte und Geflüchtete kümmert.

Neben selbstgemixten Cocktails, Volkstänzen und einer Fotobox zum Thema „Vielfalt“, gab es Raum zum Austausch.

Einen spannenden „Streifzug durch Wuppertals Migrationsgeschichte“ konnten Besucher*innen mit dem Literatur – und Sozialwissenschaftler Michael Okroy erleben.

Rund um das Thema „Integration in Wuppertal“ gab es ein besonderes Highlight im Abendprogram, begleitet und moderiert von dem Journalisten und Aktionskünstler Michel Abdollahi.

Im Gespräch mit Thomas Lenz (Vorstandsvorsitzender Jobcenter Wuppertal) und Arlin Çakal-Rasch (Leitung des Kommunalen Integrationszentrums Wuppertal) wurden sowohl die Entwicklungen der Integrationsarbeit in Wuppertal aber auch kritische Fragen thematisiert.

Im Gespräch mit Thomas Lenz (Vorstandsvorsitzender Jobcenter Wuppertal) und Arlin Çakal-Rasch (Leitung des Kommunalen Integrationszentrums Wuppertal) wurden sowohl die Entwicklungen der Integrationsarbeit in Wuppertal aber auch kritische Fragen thematisiert.

Für Thomas Lenz ist klar: „Es macht Sinn für eine positive Entwicklung zu kämpfen aber auch reale Probleme müssen benannt und besprochen werden.“

Gleichermaßen werden aber auch die Sorgen und Ängste der Menschen ernst genommen: „Schaffen wir Begegnung und reden ehrlich miteinander, dann können wir ein besseres Verständnis untereinander stärken“, so Arlin Çakal-Rasch.

Die nächste gute Gelegenheit, sich mit dem Thema Zuwanderung und Integration zu beschäftigten bietet der Integration Day am 01.10.2019. Das übergeordnete Thema dieser kostenlosen Messe in der Stadthalle Wuppertal ist die Arbeitsmarktintegration von Neuzugewanderten.

Aber auch zu vielen anderen Themen rund um Integration werden engagierte Akteure vor Ort sein.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen