Inhalt anspringen

Integrations­portal

Visa

Auch wenn Sie sich nur kurz in Deutschland aufhalten möchten, brauchen Sie bis auf einige Ausnahmen ein Besuchs- oder Geschäftsvisum.

Ein Kurzaufenthalt darf nicht länger als drei Monate dauern.

Ein Visum bekommen Sie bei der deutschen Botschaft im Ausland. Ob Sie ein Visum beantragen müssen und was Sie dafür brauchen, erfahren Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes.

Ausnahme: Eine Einreise ohne Visum ist für bestimmte Staatsangehörige möglich, Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes.

Zu oben genannten Voraussetzungen sollten Sie bei der visumsfreien Einreise und dem anschließenden dreimonatigen Aufenthalt jederzeit Ihren Lebensunterhalt einschließlich ausreichendem Krankenversicherungsschutz nachweisen können.

Besuchsvisum/ Geschäftsvisum

Wenn Sie ausländische Gäste als Privatperson oder Unternehmer einladen, die ein Besuchs- bzw. Geschäftsvisum benötigen, müssen Sie eine Verpflichtungserklärung bei der Ausländerbehörde abgeben. Darin müssen Sie unter anderem erklären, dass Sie alle Kosten, die während des Besuches Ihres Gastes entstehen könnten, übernehmen werden.

Bitte vereinbaren Sie zeitig bei Ihrer Ausländerbehörde einen Termin zur Abgabe einer Verpflichtungserklärung vor der beabsichtigten Einreise Ihres Besuchers. Vorab erfahren Sie, welche Unterlagen für die Verpflichtungserklärung beizubringen sind (z.B. Arbeitsvertrag, Gehaltsabrechnung, Mietvertrag usw.). Es ist von Vorteil, wenn Sie die Krankenversicherung für den Besucher bereits beim Termin vorlegen können.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen