Inhalt anspringen

Integrations­portal

EU-BürgerInnen

Wuppertal hat eine lange Geschichte der Zuwanderung aus der EU: Migranten aus Süd- und Osteuropa haben die Wirtschaft hier gestärkt und das Stadtbild geprägt. Um Neuzuwanderer aus der EU zu unterstützen, gibt es spezielle Projekte.

Mobilität ist das, was die Europäische Gemeinschaft ausmacht. Jährlich kommen tausende Menschen aus anderen Mitgliedsstaaten der EU nach Deutschland, um hier vorübergehend zu arbeiten oder sich dauerhaft eine Zukunft aufzubauen. Dank der EU Freizügigkeitsrechte können sie sich hier niederlassen und haben Zugang zum Arbeitsmarkt.

Zuhause in Oberbarmen

Im Stadtteil Oberbarmen leben Menschen aus vielen Teilen Europas: Griechenland, Italien, Bulgarien, Rumänien und Polen. Damit sie sich hier Zuhause fühlen, brauchen sie Ansprechpartner, die mit Fragen des täglichen Lebens weiterhelfen.

Wo finde ich bezahlbaren Wohnraum für meine Familie? Wie lerne ich am besten die deutsche Sprache? Was sind die ersten Schritte, um in den deutschen Arbeitsmarkt zu kommen?

Das Projekt Zuhause in Oberbarmen bietet Migrantinnen und Migranten aus der EU Hilfe in all diesen Fragen. Dabei steht die Unterstützung der benachteiligten Volksgruppe der Roma besonders im Fokus.

Gemeinsam stellen die Projektpartner Kommunales Integrationszentrum Wuppertal, Jobcenter, Bergische Volkshochschule und GESA ein umfassendes Beratungs- und Betreuungsangebot. Im Projekt werden Migranten und Migrantinnen aus der EU von Fachkräften beraten und haben die Möglichkeit, an Informationsveranstaltungen, Qualifizierungen und Integrationsangeboten teilzunehmen.

Kommen Sie in unsere Anlaufstelle im Quartier und lassen Sie sich beraten! Wir sprechen Ihre Sprache.

Frau Lisa Hinzmann

Anlaufstelle für EU Zuwanderer

Berliner Straße 150
42277 Wuppertal

Öffnungszeiten:
Mo - Mi: 11:00 Uhr - 16:00 Uhr
Do: 11:00 Uhr - 18:00 Uhr
Fr: 11:00 Uhr - 15:00 Uhr


Valponto Plus

Das Projekt Valponto bietet Neubürgern aus der EU eine erste Orientierung in Wuppertal. Die ProjektmitarbeiterInnen machen eine kostenlose Erstberatung und vermitteln Sie an die zuständigen Stellen. Sie helfen, sich mit Behörden und Ämtern zurechtzufinden und beraten zu den Themen Sprache, Beruf und Wohnung.

2016 wurde Valponto als Gemeinschaftsprojekt zwischen den freien Trägern AWO, Diakonie, Caritas und dem Internationalen Bund sowie dem Ressort für Zuwanderung und Integration der Stadt Wuppertal ins Leben gerufen. Jeder der Träger ist für eine Region Wuppertals zuständig und organisiert die aufsuchende Beratungsarbeit und feste Sprechstunden in einer Anlaufstelle in diesem Bezirk. Das Ressort für Zuwanderung und Integration betreut das Quartier Oberbarmen.

Wenn Sie Informationen brauchen, Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich an den Mitarbeiter in Ihrem Stadtteil! Das Team von Valponto kommt auch zu den Menschen nach Hause und besucht Vereine und Treffpunkte im Quartier.

Herr Dimitrios Stafylas

Beratungs- und Büroräume

Projekte Valponto und Zuhause in Oberbarmen
Berliner Straße 39b
42275 Wuppertal

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen