Inhalt anspringen

Integrationsportal

Verein(t) in Wuppertal

Gesellschaftlichem Engagement Raum geben: Das ist die Idee hinter dem Projekt „Verein(t) in Wuppertal“.

In den Räumlichkeiten der ehemaligen Textilfabrik August Bünger entstand 2016 in Oberbarmen/Wichlinghausen eine gemeinsam genutzte Etage für Vereine und Migrantenorganisationen. Träger des Projektes ist die Färberei e.V. in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Wuppertal.

Unter anderem teilen sich der Bergische Geschichtsverein, der islamische Verein al-Birr e.V. sowie der Hilfe und Integrationsverein, der Verein Refugio und die Akzentschule die Vereinsetage. Auf der dieser Etage gibt es einen großen Versammlungsraum sowie mehrere Büros und Besprechungsräume, die von den beteiligten Trägern gemeinsam bzw. abwechselnd genutzt werden.

Damit wird gerade kleineren Trägern oder neu gegründeten Vereinen ermöglicht, Räume zu nutzen, die sie allein nicht finanzieren könnten.

Die einzelnen Vereine und Migrantenorganisationen beraten ihre Mitglieder und Menschen aus dem Stadtteil und bieten ihnen Unterstützung und Hilfe im Freizeit- und Bildungsbereich an. Neben der Beratung und Unterstützung von Einzelpersonen und Gruppen werden insbesondere für die Menschen im Stadtteil Kulturangebote und Projekte entwickelt und durchgeführt, z.B. gemeinsame Feste, Fachgespräche, Theater- und Musikveranstaltungen, Mutter-Kind-Gruppen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Frau Karin Glowienka
Fachreferent/in

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen