Inhalt anspringen

Wuppertal Klimaschutz / Newsletter Juli 2020

Lokale und regionale Termine und Veranstaltungen zum Klimaschutz

Save the Date: Bergische Solarenergietour "Bauen mit Holz".

Und hier ein paar Informationen zur Veranstaltung!

Holz ist ein beliebtes Baumaterial. Holz hat eine gute Ökobilanz, ist günstig und lässt sich gut mit anderen Materialien wie Glas und Stahl kombinieren. Die Vortragsreihe thematisiert die Bedeutung des Holzsektors für den Klimaschutz, energetisches Bauen mit Holz, die Einsatz- und Gestaltungmöglichkeiten des Baustoffes und weitere Themen.

Organisiert und durchgeführt wird die Veranstaltung von der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energien Bergisches Land (AG EEBL) in Zusammenarbeit mit der EnergieAgentur.NRW und dem Zentrum für Bioenergie (ZebiO).

Über den Termin werden wir Sie rechtzeitig informieren!

Veranstaltungsort:
Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft e.V. (ZDS)
42653 Solingen
De-Leuw-Straße 3

Ein aktualisierter Informationsflyer zur Veranstaltung wir noch eingestellt!

Weitere Informationen finden Sie unter:

Save the Date: Klimaschutzkongress NRW in Düsseldorf wird verschoben!

Wichtiger Hinweis des Veranstalters!

Der für den 6. und 7. Mai 2020 in Düsseldorf geplante Klimaschutzkongress des Landes NRW wird aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und der damit einhergehenden Infektionsgefahr verschoben. Der Kongress soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Über den Ersatztermin werden wir so bald wie möglich informieren.


Der Klimaschutzkongress thematisiert einen Querschnitt aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen, Politik, Gesellschaft und Fachbereiche wie Energie, Mobilität und Wohnen.
Veranstalter ist das NRW-Wirtschaftsministerium in Kooperation mit der EnergieAgentur.NRW.

Weitere Informationen finden Sie unter:

16. bis 18. Juni 2020: Weltkongress Gebäudegrün 2020 in Berlin wird verschoben!


Neuer Termin: 28. bis 30. September 2021 in Berlin

Der Bundesverband GebäudeGrün e. V. (BuGG) organisiert die Veranstaltung des Weltkongresses Gebäudegrün 2021. Der BuGG ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftlern, Planern, Ausführenden, Produzenten, Ländern/Städten und Kommunen.

Ziel des Kongresses ist das Thema Gebäudebegrünung in dicht bebauten urbanen Raum als Bestandteil der Zukunftsstadt des Bauens zu thematisieren.

Hier finden Sie Informationen zum Weltkongress Gebäudegrün 2021 in Berlin.

24. und 25. Juni 2020: 12. Branchentag Windenergie NRW im Köln wird verschoben!

Ersatztermin ist der 27. und 28. August 2020.

Der 12. Branchentag Windenergie NRW thematisiert in diesem Jahr die Erzeugung, die Speicherung und die Netzeinspeisung von erneuerbaren Energien. Im Weiteren werden volkswirtschaftliche und juristische Themen sowie kommunale oder umweltschutztechnische Fragenstellungen behandelt. Ein besonderes Augenmerk legt die Veranstaltung auf die deutsche Wasserstoffstrategie.

Weitere Informationen finden Sie unter:

26. Juni 2020: Elektromobilität genossenschaftlich organisieren - Vernetzungsansätze nutzen um Energiegenossenschaften weiter zu entwickeln in Wuppertal.

In diesem Workshop werden die wichtigsten Anforderungen an die Umsetzung von Projekten zur Umsetzung von Elektromobilität durch Energiegenossenschaften und Bürgerenergieorganisationen vermittelt.

Der Workshop richtet sich an Energiegenossenschaften, Initiativgruppen, Mitglieder von Organisationen und Verbänden, die im Bereich der Elektromobilität neue Geschäftsfelder erschließen wollen bzw. die Energiewende mit Bürgerbeteiligung im Bereich der Mobilität voranbringen wollen sowie an Energieberater und Energiebeauftragte von Kommunen.

Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2020.

Anmeldung: 
Wissenschaftsladen Bonn, 53113 Bonn
Tel.: 0228 20161-00
Fax: 0228 20161 -11
Mail: infowilabonnde

Weitere Informationen finden Sie unter:

30. August 2020: Tag des guten Lebens am Platz der Republik in Wuppertal wird verschoben.

Tag des guten Lebens wird ins Frühjahr 2021 (April/Mai 2021) verschoben.

Nähere Informationen erhalten Sie vom Veranstalter.

Am Tag des guten Lebens präsentieren Initiativen, Vereine und Anwohner*innen des Quartiers die Ergebnisse aus den vorangegangenen Visionsworkshops zur Förderung und Stärkung eines nachhaltigen, klimafreundlichen und sozialen Wohnquartiers. 

Veranstaltungsort:
Platz der Republik (Wuppertal-Ostersbaum) und die Straßen im Umfeld des Platzes.

Termin/Zeit:
Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Organisatoren:
Nachbarschaftsheim Wuppertal e.V.
FSI Forum Soziale Innovation gGmbH
Büro für Umwelt und Nachhaltigkeit/Ideaalwerk
Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production gGmbH (CSCP)

Kontakt:
E-Mail-Adresse: alexandra.kesslerscp-centreorg

Weitere Informationen zum Stadtteilfest finden Sie unter:

16. September 2020: HWR - Kann eMobilität unser weltweites CO2-Problem lösen?

CO2-Emissionen entstehen beim eAuto nicht als direkte Belastung bei der Fahrzeugnutzung sondern bei der Herstellung des Fahrzeugs und des Akkus sowie bei der Stromerzeugung.

Angesichts des hohen Energieaufwandes bei der Fertigung von Batterien und eAutos sowie der Tatsache, dass Strom in Deutschland noch sehr oft aus fossilen Brennstoffen gewonnen wird, stellt sich die Frage nach anderen alternativen Antriebskonzepten die vielleicht besser geeignet sind. Dennoch kann man fragen, was dennoch für eMobilität spricht.

Hier geht es zur Anmeldung!

Veranstalter: Hochschule Ruhr West (HWR)
Prof. Dr. Paetzold, Prof. Dr. Thelen und Prof. Dr. Tornow

Veranstaltungsort: Paul-Reusch-Straße 36, 46045 Oberhausen in Kooperation mit der VHS Oberhausen

Zeit: 18:00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter:

1. Dezember 2020: 8. Kompetenztreffen "Elektromobilität in NRW" in der historischen Stadthalle in Wuppertal.

Im Mittelpunkt des Programms steht die Entwicklung der Elektromobilität in NRW als ein immer wichtigerer Wirtschaftsfaktor, sowie die Vorstellung neuer Produkte und Dienstleistungen aus NRW. Für die Elektromobilitätsakteure wird es viele Möglichkeiten geben, sich zu informieren, zu diskutieren und sich auszutauschen.

Es werden rund 400 Teilnehmer*innen aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet – neben Vertretern aus Wirtschaft und Politik zudem Akteure aus Forschung & Entwicklung. Eine Ausstellung zu Produkten und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität ergänzt das Programm. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldeschluss ist der 15. November 2020.

Seite teilen