Inhalt anspringen

Wuppertal Klimaschutz / KlimaschutzKonzept

Klimaschutzkonzept

für die Stadt Wuppertal!

Die Stadt Wuppertal erarbeitet ein Klimaschutzkonzept mit integriertem Handlungsfeld - Anpassung an den Klimawandel. Mit den Arbeiten wurde am 1. März 2019 begonnen.

Öffentlicher Fördergeber sind das Bundes- ministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und die Nationale Klima- schutzinitiative.


Save the Date: Abschlussveranstaltung zum Integrierten Klimaschutzkonzept (IKSK) am 05.11.2020

Im Rahmen einer Online-Abschlussveranstaltung werden das mittlerweile vom Rat beschlossene IKSK kurz vorgestellt und die nächsten Schritte zur Umsetzung aufgezeigt. Unter anderem wird am Beispiel von drei quartiersbezogenen, konkreten Reallabors aufgezeigt wie zukünftig die Themenschwerpunkte erneuerbare Energien, Verkehr und Anpassung an den Klimawandel entwickelt werden können. Mit Start des Klimamanagements Anfang nächsten Jahres werden die Maßnahmenpakete zu den einzelnen Themenschwerpunkten zusammen mit den interessierten Bürger*innen erarbeitet und umgesetzt. Die erarbeiteten Maßnahmenpakte dienen auch als Blaupause für die anderen Stadtquartiere und können somit auf diese übertragen und ortspezifisch angepasst werden. Bereits im Rahmen der Abschlussveranstaltung können sich interessierte Bürger*innen für diese Themenschwerpunkte in Listen eintragen, um dann gezielt zu den jeweiligen Workshops, Vorträge usw. eingeladen zu werden.  

Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung

Termin: 5. November 2020 von 18:30 – 20:00 Uhr

Und hier geht´s zur Anmeldung

der Abschlussveranstaltung zum Klimaschutzkonzept

Ratsbeschluss zum Klimaschutzkonzept vom 24.06.2020

Die Umsetzung des nun vorliegenden Klimaschutzkonzepts mit integriertem Handlungsfeld Anpassung an den Klimawandel ist in der Ratssitzung am 24.06.2020 beschlossen worden. Damit ist eine wesentliche Voraussetzung für die Beantragung von Klimamanager*innen mit Förderung der Nationalen Klimaschutzinitiative (BMU) erfüllt.

Handlungsfelder für den Klimaschutz und die Klimafolgenanpassung:

  1. Klimafolgenanpassung
  2. Private Haushalte (Klimagerechtes Gebäude, Smart home, Nachhaltigkeit im Gebäudebereich)
  3. Klimagerechte Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen
  4. Effiziente Wärmeversorgung, u.a. im Rahmen der Abfallentsorgung und Abwasserbehandlung
  5. Erneuerbare Energien, u.a. Schwerpunkte Offensive zur Solarenergie und biogene Reststoffe
  6. Mobilität: Umweltverbund und Elektromobilität
  7. Stadt als Vorbild (Gebäudemanagement, Mobilität, Beschaffung, Straßenbeleuchtung)
  8. Klimagerechte Stadtentwicklung/Flächenmanagement (u.a. Bauleitplanung, Bauberatung)
  9. Klimabildung, Konsum, Lebensstile

30. Oktober 2019: Zwischenpräsentation zum Klimaschutzkonzept der Stadt Wuppertal

Die Zwischenpräsentation zum Klimaschutzkonzept fand am 30. Oktober 2019, 18:00–20:30 Uhr in der Arena des Codeks am Arrenberg (Moritzstraße 14) statt.

In den nachfolgenden Links finden Sie rückblickende Informationen zur Zwischenpräsentation.

14. Mai 2019: Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept der Stadt Wuppertal

Die Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept fand am 14. Mai 2019, 18:00–21:00 Uhr in der Pauluskirche in Unterbarmen (Pauluskirchstraße 8) statt.


In den nachfolgend Links finden Sie rückblickende Informationen zur Auftaktveranstaltung.

Kontakt

Frau Andrea Stamm
Teamleiterin
Frau Ute Bücker
Fachreferent/in

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
  • Medienzentrum Wuppertal
  • Medienzentrum Wuppertal
  • Medienzentrum Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen