Inhalt anspringen

Kulturbüro

Änderungen des Landesprogramms Kultur und Schule 2020

Die wichtigsten Änderungen im Überblick

Die offizielle Veröffentlichung der Richtlinie wird noch etwas dauern, das Wichtigste hier schon einmal vorab:

  • Zusätzliche Anlagen zum Projektdatenblatt hinsichtlich Lebenslauf und Projektbeschreibung sind nicht mehr vorgesehen / dürfen nicht mehr eingereicht werden!
  • Es werden 5 Einheiten für die Vor- und Nachbereitung der Projekte berücksichtigt, der Gesamtumfang wird folglich auf 45 Einheiten erhöht – Ansatz Honorar folglich 2.475 €.
  • Aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung wird der Zuschuss für die Abschlusspräsentation in den Sach- und Reisekostenansatz integriert, zudem wird dieser Ansatz um 50 € auf dann 900 € angehoben.
  • Es ergibt sich eine (max.) Förderung i. H. v. 2.700 € zu Gesamtkosten von 3.375 € (alternativ 5.400 € bei Doppelprojekten).
  • Blockprojekte sind nicht mehr nur als Ausnahme sondern als „Regelprojekte“ möglich. Voraussetzung bleibt, dass der zeitliche Gesamtumfang eingehalten werden muss.
  • Die Gruppengröße 12- 25 Teilnehmer ist (nur noch) als Orientierungshilfe bzw. Empfehlung zu verstehen.
  • Nach erfolgter Jurysitzung sind die ausgewählten Projektdatenblätter nur noch dreifach bei uns einzureichen.
  • Ein digitales Antragsverfahren ist für das Schuljahr 2021/2022 anvisiert.
Seite teilen