Inhalt anspringen

Kulturbüro

Coronaschutzverordnung (ab 07.07.2020)- zusammengefasst

Wir haben die wichtigsten Punkte der aktuellen Corona-Schutzverordnung, die ab 01.07.2020 gilt, zusammengefasst:

Erlaubt sind: Veranstaltungen im Innen- wie Außenbereich mit bis zu 100 Zuschauer*innen, bei höherer Personenzahl nur unter Vorlage eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts (§ 2b). Dieses ist vorab zur Prüfung und zur Genehmigung zu schicken an: infektionshygienestadt.wuppertalde.


Folgende Vorkehrungen müssen von Veranstalter*innen (Theatern, Opern- und Konzerthäusern, Kinos und anderen öffentlichen oder privaten (Kultur-)Einrichtungen sowie auf Veranstaltungsbereichen im Freien) getroffen werden (§ 8):

  • für die Veranstaltung geeignete Hygienemaßnahmen (angepasste Reinigungsintervalle, ausreichende Handdesinfektionsgelegenheiten, Informationstafeln zum infektionsschutzgerechten Verhalten usw.) (§ 2b)
  • dauerhafte Durchlüftung der Räumlichkeiten
  • Umsetzung der Maskenpflicht: in geschlossenen Räumen außer am Sitzplatz, in Warteschlangen und im öffentlichen Raum, sobald der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann (Ausnahmen: Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können) (§ 2)
  • Steuerung des Zutritts im Hinblick auf die maximale Personenzahl und Einhaltung des Mindestabstands in der Warteschlange
  • Rückverfolgbarkeit (schriftliche Aufnahme von Kontaktdaten aller Anwesenden) (§ 2a)
  • Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern (auch in Warteschlangen) ODER bei festen Plätzen Dokumentation der Sitzordnung (für 4 Wochen aufzubewahren) (§ 2a)


Zusätzlich gilt für Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlösser, Burgen, Gedenkstätten und ähnliche Einrichtungen (§ 8):

  • eine Person pro sieben Quadratmeter der für Besucher*innen geöffneten Fläche
  • Führungen sind unter den vorgenannten Voraussetzungen und sichergestellter Rückverfolgbarkeit erlaubt.

 

Gastronomische Angebote in Kultureinrichtungen sind erlaubt, wenn (§ 14):

  • die Hygiene- und Infektionsschutzstandards eingehalten werden,
  • am selben Tisch nur Personen wie Lebenspartner*innen, Eltern, Kinder, Geschwister, Personen aus maximal zwei verschiedenen Haushalten ODER insgesamt weniger als zehn Personen sitzen (§ 1).

 

Musikfeste, Festivals und ähnliche Kulturveranstaltungen sind bis mindestens zum 31. August 2020 untersagt. (§ 8)

 

Aufführungen mit Sprechtheater, Musik mit Blasinstrumenten oder Gesang: mind. 3 Meter Abstand zwischen Bühne und Publikum (§ 8)

WICHTIG!

Wir weisen darauf hin, dass diese Aufstellung lediglich Auszüge aus der aktuellen Corona-Schutzverordnung in der aktualisierten Version vom 01.07.2020 darstellt (Hier geht es zu der aktuellen Corona-Schutzverordnung).

Diese Zusammenfassung dient der Verständlichkeit und erhebt keinen Anspruch sowohl auf Vollständigkeit als auch, da der Wortlaut zur Vereinfachung an einigen Stellen verändert wurde, auf juristische Korrektheit! Wie empfehlen unbedingt, zusätzlich den Originaltext heranzuziehen und sich regelmäßig auf der Internetpräsenz des Landes NRW über Neuerungen zu informieren. Bei Fragen stehen die Mitarbeiter*innen des Kulturbüros, v.a. Julia Wessel, gerne zur Verfügung.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Adam Niescioruk
Seite teilen