Inhalt anspringen

Kulturbüro

Förderung und Antragstellung

Durch unsere finanzielle Unterstützung ermöglichen wir vielfältige kulturelle Vorhaben.

Wir fördern kulturell und künstlerisch qualifizierte Vorhaben, die das Kulturangebot in Wuppertal erweitern und aufgrund ihrer Bedeutung und Qualität geeignet sind, ebenfalls regional, NRW-weit oder international zu wirken. Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen, die Sie für eine Antragstellung beim Kulturbüro benötigen.

Projektförderung bis 500,00 €

Anträge auf Projektförderung bis 500,00 € können jederzeit beim Kulturbüro der Stadt Wuppertal eingereicht werden.

Projektförderung über 500,00 €

Anträge auf Projektförderung ab 500€ können zweimal jährlich eingereicht werden: jeweils zum 31.03. und zum 30.09.

Regelförderung

Anträge auf Regelförderung sind jeweils zum 30.09. für das Folgejahr einzureichen.

Förderkriterien

Beratung vor einer Antragstellung

Wir empfehlen Ihnen v.a. bei Erstantragstellungen, sich unbedingt rechtzeitig vor der jeweiligen Antragsfrist bei dem/der jeweiligen Fachreferent*in einen persönlichen Beratungstermin geben zu lassen. Denn wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung der notwendigen Unterlagen:

Dr. Bettina Paust (Bildende Kunst, Literatur, Spartenübergreifend): Beratungstermine immer dienstags zwischen 14:00 und 18:00 (nach vorheriger Anmeldung)

  • Urs Kaufmann (Tanz, Theater, Film)
  • Ulrich Marxcors (Musik)
  • Petra Koßmann (Kosten- und Finanzierungsplan)

Antragstellung

Alle Anträge sind ab 2020 generell per Mail (kulturbuerostadt.wuppertalde) - nur in Ausnahmefällen postalisch - beim Kulturbüro der Stadt Wuppertal mit folgenden Unterlagen einzureichen:

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular (original unterschrieben und eingescannt). Bitte vergeben Sie für den gescannten Antrag folgenden Dateinamen:

    01Antrag_Name des/der Antragsteller*in (Nachname, Vorname oder Name des Vereins/der Kultureinrichtung)_Projekttitel.

    (z.B.: 01Antrag_Paust, Bettina_Wuppertaler Kunst- und Museumsnacht)

  • Vollständig ausgefüllter Kosten- und Finanzierungplan unter Angabe bereits beantragter und bewilligter Mittel (Bitte nur den online bereitgestellten Vordruck verwenden!). Bitte geben Sie dem Kosten- und Finanzierungsplan folgenden Dateinamen:

    02KoFi_Name des/der Antragsteller*in (Nachname, Vorname oder Name des Vereins/Kultureinrichtung)_Projekttitel.

  • Aussagekräftige, inhaltliche Darstellung des Projektes (mind. 1 DIN A4-Seite) hinsichtlich seiner Förderwürdigkeit unter Angabe aller Beteiligter. Bitte geben Sie der Projektdarstellung folgenden Dateinamen:

    03Projekt_Name des/der Antragsteller*in (Nachname, Vorname oder Name des Vereins/Kultureinrichtung)_Projekttitel.

    Anhand der Projektskizze sollten für das Entscheidungsgremium z.B. die folgenden Aspekte deutlich werden:


    - Was soll im Rahmen des Projekts konkret stattfinden? (Ausstellung, Konzert, Aufführung etc.)

    - Wo findet das Projekt statt und warum wurde dieser Ort ausgewählt?

    - In welchem Zeitraum wird das Projekt durchgeführt? (Der Endzeitpunkt des Projekts wird als Abgabefrist für den Verwendungsnachweis festgelegt.)

    - Wie und mit welchen Kooperationspartner*innen soll das Projekt erarbeitet und durchgeführt werden?

    - Welches Ziel / Publikum soll mit dem Projekt erreicht werden? 

    - Welchen gesellschaftlichen / kulturellen Mehrwert versucht das Projekt zu schaffen?

    -  Welche Fragestellung / welches Thema soll mit dem Projekt bearbeitet werden? 

    Diese Fragen dienen lediglich als Anhaltspunkte, die Projektdarstellung darf und sollte frei ausformuliert werden. Orientieren Sie sich bei Ihrer Beschreibung gern auch an den Förderkriterien, die auf der Website des Kulturbüros zu finden sind.

  • Optional können Sie uns auch gerne zusätzlich Bild-, Audio- oder Videomaterial zu Ihrem Vorhaben oder Ihrer künstlerischen Arbeit zukommen lassen (max. bis zu 25 MB per Mail, darüber hinaus als WeTransfer-Link).

Bitte geben Sie Ihre Anträge nicht persönlich ab!

Jede*r Antragsteller*in erhält eine elektronische Eingangsbestätigung sowie bei frühzeitiger Einreichung Informationen über ggf. nachzureichende Angaben oder Unterlagen. Anträge, die nicht rechtzeitig zu den Fristen (31.03. / 30.09.) eingereicht werden und/oder die bis zum Ablauf der Antragsfrist nicht vollständig vorliegen, können leider nicht berücksichtigt werden. Die Antragsteller*innen haben in diesem Fall die Möglichkeit, den Antrag erneut zur darauffolgenden Antragsfrist einzureichen.

Antragsberechtigt sind Künstler*innen und Kulturschaffende der Freien Szene, freie Gruppen sowie Initiativen der Kultur- und Kreativwirtschaft, die in Wuppertal leben, arbeiten und/oder deren Arbeit bzw. eingereichte Projekte einen Bezug zu Wuppertal aufweisen.

Das Kulturbüro vergibt keine Doppelförderungen (bspw. Institutionelle Förderung plus Projektförderung) und fördert generell nicht 100% der Gesamtkosten, sondern immer nur anteilig, je nach Projektkosten bis maximal 70%. Ausgenommen sind Förderungen bis zu 500,00 Euro.

Wir entscheiden zeitnah über die Bewilligung von Fördermitteln und erteilen die Bescheide und Absagen bis jeweils spätestens acht Wochen nach Ablauf der Antragsfrist – ebenfalls auf digitalem Weg. Eine schriftliche Begründung für eine Absage wird nicht gegeben.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen