Inhalt anspringen

Kulturbüro

MEINWÄRTS. 150 Jahre Else Lasker-Schüler

Wir haben 2019 Else Lasker-Schüler geehrt und die Aktivitäten in der Stadt gebündelt.

Unter dem Titel MEINWÄRTS. 150 Jahre Else Lasker-Schüler ehrte die Stadt Wuppertal 2019 mit einem vielfältigen Jahresprogramm den 150sten Geburtstag der Ausnahmekünstlerin Else Lasker-Schüler, die 1869 in Elberfeld geboren wurde. Als Schriftstellerin, Zeichnerin, Performerin und moderne Frau prägte sie die Avantgarde zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Ihr Lebensweg als Künstlerin und alleinerziehende Mutter steht dabei exemplarisch für die soziale Stellung einer außergewöhnlichen Frau in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und als Jüdin war ihr Leben im Dritten Reich vom Holocaust bestimmt.

Vierzehn Kultur- und Bildungseinrichtungen, Vereine sowie die Bergische Universität haben unterschiedlichste Veranstaltungsformate entwickelt, die die facettenreiche Künstlerin interdisziplinär zur Geltung bringen und die Aktualität ihres Denkens und künstlerischen Schaffens herausstellen.

Das Kulturbüro hat als Dachveranstalter des Jubiläumsjahres die gemeinsame Sichtbarmachung in der Öffentlichkeit des Festjahres MEINWÄRTS. 150 Jahre Else Lasker-Schüler übernommen und unter dem Titel MEINWÄRTS SCHREIBEN ein internationales Literaturfestival veranstaltet.

Das Jubiläumsjahr zu Ehren von Else Lasker-Schüler wurde von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, der Dr. Werner Jackstädt Stiftung und der Stadtsparkasse Wuppertal gefördert. Das Kulturbüro beteiligte sich mit einem Eigenanteil.

Frau Birte Fritsch
Projektmitarbeiter/in

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen