Inhalt anspringen

Kulturbüro

Kunst- und Museumsnacht

Wir führen alle zwei Jahre in einer Nacht durch diverse Ausstellungsorte der Stadt.

Seit vielen Jahren ist die Lange Nacht der Museen ein beliebtes Event in vielen Städten Deutschlands. Seit den späten 1980er Jahren koordiniert das Kulturbüro die Wuppertaler Museumsnacht. Um neben den Museen auch den zahlreichen Wuppertaler Galerien Gelegenheit zu geben, sich zu präsentieren, wurde sie später in Kunst- und Museumsnacht umbenannt. Seit einigen Jahren findet diese alternierend zur Wuppertaler PerformanceNacht alle zwei Jahre statt.

Bis zu 20 Museen, Ausstellungsorte und Galerien, verteilt über die ganze Stadt, haben sich bisher an der KunstNacht, die von 18 bis 24 Uhr Kunstinteressierten Einblicke in die Vielfalt der v.a. bildenden Kunst in Wuppertal gibt. Ein begleitendes Rahmenprogramm vervollständigt den künstlerischen Spaziergang.

Im Jahr 2020 wird die Kunst- und Museumsnacht, die am Freitag den 19.06. stattfindet, mit mehr teilnehmenden Institutionen und Ausstellungsorten deutlich wachsen. Denn die freie Kulturszene der Stadt Wuppertal gewinnt an innovativen Kulturschaffenden und neuen Orten, an denen Kunst erlebbar ist. Auf dieser Seite erhalten Sie bald weitere Informationen über die teilnehmenden Akteur*innen und das Programm.

Frau Julia Wessel

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen