Inhalt anspringen

Kulturbüro

RaumZeitPiraten

<br><br><br><br>InstruMentalGespinst – Salzburger Trio, 2017<br>Selbstspielende, präparierte Instrumente<br>interaktive kinetische Licht-Klang-Installation<br>200 x 400 x 200 cm


RaumZeitPiraten

Im Jahr 2007 haben sich Tobias Daemgen, Jan Ehlen und Moritz Ellerich zur Künstlergruppe RaumZeitPiraten zusammengeschlossen, um „den Spiralen egozentrischer Selbststimulation“ zu entgehen. Zahlreiche Stipendien und Preise würdigen die Arbeit der Gruppe. Ihre experimentellen Multimedia-Installationen, Interventionen und Happenings stellen berechnete Realitäten und maschinendominiertes Verhalten in Frage oder loten spielerisch die Wechselbeziehung zwischen Wissenschaft und Fiktion aus. Das InstruMentalGespinst ist ein elektromechanisches, audiovisuelles Orchester mit ausgedienten, kinetisch und sensorisch modifizierten Instrumenten. Die skulpturalen Klangautomaten erhalten kontinuierlich neue Kollegen, so dass das Orchester immer weiter wächst und in ständig variierten Konstellationen zum Einsatz kommt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • RaumZeitPiraten

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen