Inhalt anspringen

Kulturbüro

Viertelklang jetzt in fünf Bergischen Städten

in Wuppertal-Cronenberg, Remscheid-Zentrum, Solingen-Ohligs, Velbert-Zentrum und Heiligenhaus-Oberstadt

Viertelklang wird noch größer. Die Erfolgsgeschichte des Bergischen Musikfestivals bekommt durch die Beteiligung der Stadt Heiligenhaus neuen Aufwind. Velbert verlässt die touristisch attraktiven Stadtteile und zieht nach Mitte. Wuppertal geht in den Naturpark Bergisches Land, nach Cronenberg. Solingen präsentiert noch einmal Ohligs und Remscheid tut es Velbert gleich, es wandert ins Zentrum.

Die Karten gelten als KombiTicket, sie berechtigen zur kostenlosen Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs am ViertelklangAbend.

Viertelklang setzt auf die musikalischen Stärken der Bergischen Region und auf viel Bewegung. Die fünf Bergischen Stadtviertel geben der Musik einen lebendigen Rahmen, das Publikum spaziert zwischen den (Kultur-)Orten umher. Und weil sich Gegensätze anziehen, werden die Konzerte an Orten stattfinden, an denen man sie nicht vermutet.

Unterstützt wird Viertelklang von vielen Sponsoren der Bergischen Region und der Regionalen Kulturpolitik Bergisches Land des Landes NRW.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Süleyman Kayaalp
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen