Inhalt anspringen

Wuppertal / Literaturpreis 2014

Istanbul - Daniel Zipfel

Der vollständige Text wird in der Literaturzeitschrift KARUSSEL abgedruckt.

... Von Sultanice aus wolle er die Inder hinüberbringen nach Griechenland, meinte Nejat und berührte jede seiner vier Rosinen. Einen Transport dorthin brauche er und einen Kontakt zur türkischen Küstenwache, wegen den Zeiten der Patrouillen.

... Kemals Hand, deren dunkle Haare bis zu den Fingerknöcheln reichten, legte zwei Rosinen von seinem Schälchen auf den von Rissen und Furchen überzogenen Plastiktisch, schob sie Nejat durch die flackernden Schatten des Kerzenlichts zu. Ein Kleinbus und die Telefonnummer eines Beamten der Küstenwache. Er selbst habe eine Gruppe Afghanen, fügte Kemal hinzu, die bald die ungarische Grenze überqueren würde. Er lehnte seine Zigarette an den Rand des Aschenbechers und öffnete eine Pistazie. Er würde die Afghanen nur bis Budapest bringen, aber eine Unterkunft dort wäre hilfreich, bis die Gruppe für die Weiterreise einen anderen Anbieter gefunden habe. Nejat nickte, reichte Kemal ebenfalls zwei Rosinen aus seiner Reihe, als Rashid, dessen Zeigefinger das oberste Glied fehlte, Nejats Hand festhielt. Das würde so nicht gehen, meinte er lächelnd. Nejat sei erst seit kurzem in Istanbul, noch immer würden für ihn doppelte Preise gelten. Sie blickten Azad an, der an seinem Ring drehte, den Teller mit den Rosinen betrachtete, schließlich langsam nickte. Rashid habe Recht.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen