Inhalt anspringen

Wuppertal / Programm

Spaziergangslesung - Irgendwo muss Europa doch sein!

Konzeption und Regie: Ulrich Land

Acht Autorinnen und Autoren machen sich auf den Weg, Europa zu suchen: die bildhübsche Dame, für die Zeus zum Stier wurde, um sie entführen und verführen zu können. Und den Kontinent, der nie weiß, ob er gerade zusammenwächst oder auseinanderdriftet. Mit spitzer Feder loten sie ganz besondere Blickwinkel aus: mal mokant, mal melancholisch, bissig, nachdenklich oder in Form von schräger Lautpoesie. Das Publikum ist eingeladen, der humor- und fantasievoll gewürzten Suche nach Europa an verschiedenen Orten im Skulpturenpark Waldfrieden zu folgen.

Skulpturenpark / ©Süleyman Kaayalp

Ulrich Land (*1956) ist Autor von zahlreichen Hörspielen, Romanen und Radiofeatures. Er lebt und schreibt in Freiburg.

Mitch Heinrich (*1964) ist Lautpoet und Performance-Literat, „Entdecker von Lallphabeten und S(k)olis“.

Dieter Jandt (*1954) ist Autor von Hörfunkreportagen, Radiofeatures, Hörspielen und Erzählungen.

Hans Werner Otto (*1954), Erzählungen und Novellen, veröffentlicht vor allem in Anthologien und Zeitschriften.

André Poloczek (*1959), als POLO bekannter Zeichner und Cartoonist.

Lisa Schöyen ist als Slampoetin im gesamten deutschsprachigen Raum präsent.

Hermann Schulz (*1938) ist Autor zahlreicher sehr bekannter und vielfach ausgezeichneter Kinder- und Jugendromane.

Wolf Christian von Wedel Parlow (*1937) veröffentlichte zwei Romane sowie Erzählungen in Literaturzeitschriften.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen