Inhalt anspringen

Wuppertal / Programm

Abbas Khider liest aus „Die Orangen des Präsidenten“

Abbas Khider / © Jacob Steden

Irak 1989: Am Tag seiner Abiturprüfung wird Mahdi verhaftet und kommt ohne Anklage und Prozess für zwei Jahre ins Gefängnis. Mahdi rettet sich in dieser Hölle durch das Erzählen von Geschichten aus seiner Kindheit und Jugend. Drastisch, tragikomisch und ergreifend zugleich schafft Abbas Khider in „Die Orangen des Präsidenten“ eindrucksvoll ein Bild des Iraks der achtziger und neunziger Jahre.


Abbas Khider

Abbas Khider, 1973 in Bagdad geboren, floh 1996 nach einer Verurteilung aufgrund „politischer Gründe“ und einer zweijährigen Gefängnisstrafe aus dem Irak. Von 1996 bis 1999 hielt er sich als illegaler Flüchtling in verschiedenen Ländern auf und lebt seit 2000 in Deutschland. 2010 wurde er mit dem renommierten Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis geehrt.


Lesung

Donnerstag, 14. Juni 2012
um 19.30 Uhr
Eintritt: 5 €

Viertelbar
Luisenstraße 96a
42103 Wuppertal


Eine Veranstaltung des Kath. Bildungswerkes Wuppertal/Solingen/Remscheid in Kooperation des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen e.V.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen