Inhalt anspringen

Wuppertal / Programm

Ein (fast) normales Leben

Thomas Hoever liest aus „Lilli“

Moderation: Hermann Schulz, Gerold Theobalt

Musik: Jee Young Phillips spielt Klavierwerke von Erik Satie

Thomas Hoever / © Jacob Steden

„Biologisch gesehen verlief alles ganz normal. Abgesehen vielleicht von einer winzigen Kleinigkeit: Als der neue Zellkern sich bildete und die 46 Chromosomen darin sich wie üblich zu Paaren zusammenfügen sollten, zeigte sich, dass es in diesem Kern ein Chromosom mehr als üblich gab. Das 21. Chromosom nämlich war nicht nur zweimal, sondern gleich dreimal vorhanden. Warum? Es war halt so. Abweichungen sind nun einmal Teil der Natur.“ Der Roman verdichtet die schwierige Entwicklung des mit dem Down-Syndrom geborenen Mädchens Lilli vom ungeliebten, vernachlässigten Kind zur selbstbestimmten Persönlichkeit.


Thomas Hoever

Thomas Hoever, geboren 1956 in Neustadt/Aisch, verbrachte seine Schulzeit in Gelsenkirchen. Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Jurastudium begann er zu schreiben. Heute lebt er als freier Schriftststeller im niederrheinischen Emmerich. Nach Erzählungen, kleineren Prosaarbeiten und Essays ist „Lilli“ sein erster, bislang noch unveröffentlichter, Roman.


Lesung

Donnerstag, 14. Juni 2012
um 21.00 Uhr
Eintritt 6/3 €

Der Eintritt gilt für den Verlegertisch und die Lesung von Thomas Hoever.

Café Ada
Wiesenstraße 6

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen