Inhalt anspringen

Wuppertal / Programm

Der Freiheitsbegriff in der Heiligen Schrift

„Für die Freiheit hat Christus uns frei gemacht.“ (Römer 7, 24)

Lesung mit Michael Kleeberg

Gespräch mit Prof. Helmut Zschoch, Johannes Stüttgen und Prof. Jürgen Baurmann

 

Musik: Prof. Joachim Dorfmüller spielt Werke von Bach, Mendelssohn, Gershwin und Bernstein

Moderation: Gerold Theobalt

Michael Kleeberg liest aus seinem Roman „Das amerikanische Hospital“: Im Herbst 1991 begegnen sich Hélène und David im amerikanischen Hospital von Neuilly bei Paris. Der aus dem ersten Irakkrieg schwer traumatisiert zurückgekehrte Colonel erhofft sich hier die Heilung von seinen Panikattacken; Hélène unterzieht sich immer neuen, schmerzhaften Versuchen, durch künstliche Befruchtung das lang ersehnte Kind zu bekommen. Aus der zufälligen Begegnung entsteht mit der Zeit eine Freundschaft, die um die Fragen kreist: „Wer trägt die Verantwortung für mein Leben?“

Michael Kleeberg / © Renate von Mangoldt

Diese und andere Fragen nach den ethischen Grenzen der Freiheit und die Antworten, welche die Bibel darauf gibt, diskutieren im Anschluss an die Lesung Prof. Helmut Zschoch (Kirchliche Hochschule, Wuppertal), Johannes Stüttgen (Joseph Beuys-Meisterschüler und ehemaliger Theologiestudent bei Josef Ratzinger) und Prof. Jürgen Baurmann (Bergische Universität, Wuppertal) sowie der Autor Michael Kleeberg.

 

 


Michael Kleeberg

Michael Kleeberg, geboren 1959 in Stuttgart, lebt, nach längeren Aufenthalten in Rom und Paris, heute als freier Schriftsteller und Übersetzer (u.a. Werke von Dos Passos und Marcel Proust) in Berlin. Zu seinen wichtigsten Arbeiten zählen die Romane „Proteus der Pilger“ (1993), „Ein Garten im Norden“ (1998), „Der König von Korsika“ (2001), „Karlmann“ (2007) sowie „Das Amerikanische Hospital“ (2010). Für sein literarisches Werk wurde er u.a. mit dem Evangelischen Buchpreis 2011 ausgezeichnet.

Dialog

Freitag, 8. Juni 2012
um 19.30 Uhr
Eintritt: 6/3 €

Citykirche Barmen Gemarke
Zwinglistraße 5
42275 Wuppertal

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen