Inhalt anspringen

Wuppertal / Programm

Biblische Frauen: frei gedacht!

Jutta Höfel, Safeta Obhodjas, Ruth Velser, Friederike Zelesko und Angelika Zöllner (GEDOK Wuppertal)

Konzeption: Friederike Zelesko

© Johanna Faber

Die beiden von der GEDOK Wuppertal neu herausgegebenen Bände „Töchter der Schrift – Literarische Blicke auf biblische Frauen“ setzen sich mit Frauen des Alten und Neuen Testaments auseinander. Die Autorinnen werfen in dieser Veranstaltung einen anderen Blick auf uralte Themen und verändern die herkömmlichen Sichtweisen, suchen nach zeitgemäßen Antworten.

Ist Salome verführte Unschuld oder männermordende Femme fatale? Welche Bedeutung hatten für Abraham, der in drei Religionen als erster Prophet verehrt wird, seine Frauen Sarah und Hagar? Wird Emigrantin Ruth heimisch im fremden Land? Musste die Jüngerin Maria Magdalena Hure sein, damit sie ins mythische Bild passt? Zwar ermutigte mit „Fürchte dich nicht“ der Engel Maria, doch entschied sie sich in aller Freiheit mit „ja“.

Lesung

Freitag, 15. Juni 2012
um 19.30 Uhr
Eintritt 6/3 €

Katholisches Stadthaus
Laurentiusstraße 7
42103 Wuppertal

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen