Inhalt anspringen

Wuppertal / Programm

ZUFLUCHT IST EIN MENSCHENRECHT!

LESUNG MIT DEM SYRISCH-KURDISCHEN AUTOR HELÎM YÛSIV IM ANSCHLUSS: „HIN UND WEG“. FILM DES MEDIENPROJEKTS WUPPERTAL
Moderation: Hermann Schulz

Helîm Yûsiv

Helîm Yûsiv wurde 1967 in der kurdischen Stadt Amude unter
dem Namen Abdulhalim Al-
Mahmud geboren. Seine
Romane erschienen in Kurdisch
und Arabisch, einige seiner
Geschichten („Republik
der Narren“ u. a.) wurden für
das Theater adaptiert und auch
in Deutschland aufgeführt.
Sein Roman „Der schwangere
Mann“ liegt in deutscher Übersetzung
vor. Yûsiv lebt heute
mit seiner Familie im Exil in
Wuppertal. „Ich schreibe über
ein Land, das vom Wagen der
Geschichte gefallen und dann von der Geografie in beide Ohren
gebissen worden ist.“ (H.Y.)

Im Anschluss wird der preisgekrönte Film „Hin und weg“ gezeigt.
Das Medienprojekt Wuppertal hat das Leben von Flüchtlingen
und Neu-Wuppertalern untersucht und begleitet. In dem rund
45–minütigen Film werden die Ergebnisse vorgestellt.
www.medienprojekt-wuppertal.de/videoprojekt-flucht


Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen