Inhalt anspringen

Wuppertal / Programm

WARUM, WARUM, WARUM, SINNLOSE FRAGE? – ULRICH PELTZER LÄSST UNSERE GEGENWART SICH ERZÄHLEN

ULRICH PELTZER LIEST AUS „DAS BESSERE LEBEN“
Moderation: Christoph Jürgensen

Ulrich Peltzer ©Astrid Busch

In seinem von der Kritik gefeierten Roman „Das bessere Leben“ (S. Fischer Verlag, 2015) erzählt Ulrich Peltzer von den großen Themen und den großen Fragen, vom Wert des Geldes für das gute Leben und von undurchschaubaren Warenströmen, vom globalisierten Leben, von enttäuschten Ideologien und der Geschichte, was sie ist und was sie mit uns macht. Oder mit dem Titel des Romans auf den Punkt gebracht: Er erzählt von der Frage danach, wie ein besseres Leben aussehen kann nach all den Desillusionierungen, die das letzte Jahrhundert uns beschert hat. „Warum, warum, warum, sinnlose Frage?“, echot es durch den Roman. Beantwortet wird diese Frage freilich nicht, sie wird vielmehr zur Disposition gestellt. Dafür bietet der Roman in seiner ideologischen Offenheit und konsequenten Vielstimmigkeit aber eine Antwort auf eine andere Frage, auf diejenige nämlich, wie diese Kunstform auf die längst unüberschaubare Wirklichkeit reagiert, d.h. wie ein im emphatischen Sinne zeitgenössisches Schreiben aussehen kann.


Ulrich Peltzer

Ulrich Peltzer, 1956 in Krefeld geboren, hat sich mit Büchern wie der viel beachteten 9/11-Erzählung „Bryant Park“ (2002) und zugleich ästhetisch anspruchsvollen wie politisch aufgeladenen Romanen von „Stefan Martinez“ (1995) bis „Teil der Lösung“ (2007) einen festen Platz in der vordersten Reihe der deutschsprachigen Gegenwartsautoren erschrieben. Ausgezeichnet wurde er u. a. mit dem Heinrich- Böll-Preis 2011 und dem Peter-Weiss-Preis 2015. „Das Bessere Leben“ stand 2015 auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis.

Christoph Jürgensen

Christoph Jürgensen, Dr. phil., geboren 1972, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bergischen Universität Wuppertal.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen