Inhalt anspringen

Wuppertal / Programm

KARUSSELL – BERGISCHE ZEITSCHRIFT FÜR LITERATUR

Lesung mit: Wolfgang Butt, Jörg Degenkolb-Değerli, Lütfiye Güzel, Dorothea Renckhoff, Friederike Zelesko
Moderation: Dieter Jandt, Torsten Krug, Andreas Steffens
Musik: Duo Aciano

Bergische Zeitschrift KARUSSELL „Utopie Heimat“

KARUSSELL, die Bergische Zeitschrift für Literatur, erscheint im Mai 2016 in neuem Gewand. Mit Originalbeiträgen aus allen literarischen Gattungen inklusive Essay, von Autorinnen und Autoren aus dem gesamten deutschsprachigen Raum: Immer mit Blick auf ein Thema, in Zukunft zweimal im Jahr.

Die erste vom neuen Redaktionsteam verantwortete Ausgabe widmet sich dem Biennale- Thema „Utopie Heimat“. Über hundert Autorinnen und Autoren sind unserer Einladung gefolgt und haben das Thema aus unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet. Darunter Wolfgang Butt, Übersetzer von Henning Mankell, Per Olov Enquist und anderen, darunter Lütfiye Güzel, die vor wenigen Monaten zur Stadtteilschreiberin von Köln-Mülheim ernannt wurde, Eugen Egner, Karl Otto Mühl, Karla Schneider, Michael Buselmeier u. v. a. Die Künstlerin Clara Thorbecke steuerte Grafiken bei. Darüber hinaus finden sich im Heft die Texte der Gewinner des Preises der Wuppertaler Literatur Biennale 2016.

Wir wollen diesen Neustart von KARUSSELL gebührend feiern mit Lesungen, Gesprächen und Musik.


Duo Aciano

Duo Aciano, das sind Freya Deiting (Violine) und Sandra Wilhelms (Gitarre) aus Dortmund. Herzstück ihres Repertoires bilden Kompositionen aus Spanien, Italien und Frankreich. Einen ganz besonderen Platz räumen die beiden „Acianas“ dem argentinischen Tango Nuevo mit seinem Begründer Astor Piazzolla und seinen musikalischen Erben ein. www.duoaciano.de

Aktuelle Infos unter www.facebook.com/ZeitschriftKarussell

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen