Inhalt anspringen

Wuppertal / Programm

DAS KALTE BLUT

CHRIS KRAUS ZU GAST BEI „LITERATUR AUF DER INSEL“
Moderation: Torsten Krug und Katrina Schulz
Freitag, 11. Mai 2018, 19:30 Uhr | Eintritt: 12/6 €
Café ADA, Wiesenstraße 6, 42105 Wuppertal

Chris Kraus © Maurice-Haas-Diogenes-Verlag

Zwei Brüder aus Riga machen Karriere: erst in Nazideutschland, dann als Spione der jungen Bundesrepublik. Die Jüdin Ev ist mal des einen, mal des anderen Geliebte. In der leidenschaftlichen Ménage à trois tun sich moralische Abgründe auf, die zu abenteuerlichen politischen Verstrickungen führen.

In seinem fast 1200 Seiten umfassenden Roman Das kalte Blut erzählt der Filmemacher und Autor Chris Kraus von der Verstrickung seines eigenen Großvaters in die Mordtaten der SS in Osteuropa – und warum dieser Mann in der BRD als Geheimdienstler arbeiten durfte. Kraus war fasziniert von der Frage: Wie konnte er seine Familie so täuschen?

Die Gäste bei „Literatur auf der Insel“ sind namhafte Autorinnen und Autoren aus dem In- und Ausland. Sie lesen aus ihren Büchern, erzählen von ihrem Schaffen, bringen fremde Texte, Musik oder Filme mit, die ihnen wichtig sind.

Chris Kraus

Chris Kraus, geboren 1963 in Göttingen, ist Filmregisseur, Drehbuchautor und Romancier. Seine Filme (darunter Scherbentanz, Poll) wurden vielfach ausgezeichnet, Vier Minuten mit Monica Bleibtreu und Hannah Herzsprung gewann 2007 den Deutschen Filmpreis als bester Spielfilm. Sein neuer Film, die Tragikomödie Die Blumen von gestern mit Lars Eidinger in der Hauptrolle, startete im Januar 2017 in den Kinos. Das kalte Blut ist Chris Kraus’ zweiter Roman. Der Autor lebt in Berlin.

Torsten Krug

Torsten Krug ist Theaterregisseur, Sänger und Autor. Er lebt seit 2006 in Wuppertal.

Katrina Schulz

Katrina Schulz ist Musikerin. Sie lebt in Köln. Neben der kammermusikalischen Arbeit mit dem TRIO CASCADES und DUO PUNTO ist sie als Dozentin für Streichquartette in Deutschland und dem europäischen Ausland gefragt. Gemeinsam mit Torsten Krug führt sie seit 2014 Gespräche mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern auf der „Insel“ in Wuppertal.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen