Inhalt anspringen

Oberbürgermeister

Umwelt- und Klimaschutz

Nachhaltig leben, arbeiten und wirtschaften.

Das Starkregenereignis vom 29. Mai 2018 hat in Wuppertal schwere Schäden verursacht. Zum Glück ist niemand schwer verletzt worden. Solche Extremwettereignisse werden leider zur Regel werden. Dies ist Folge des von Menschen gemachten Klimawandels. Alle sind gefordert, den Verbrauch an fossilen Brennstoffen zu reduzieren und den Klimawandel zu begrenzen. Vor Ort können wir nach dem Motto „global denken, lokal handeln“ viel dafür tun.

2017 habe ich eine ämterübergreifende Arbeitsgruppe „Klimaschutz und Klimafolgenanpassung“ gegründet, die sich mit den Themen Starkregen und Hitze beschäftigt und Antworten darauf sucht, wie wir unsere Infrastruktur an die Folgen des Klimawandels anpassen können.

Die Stadt arbeitet zudem an Maßnahmen, um den CO2-Aussstoss zu reduzieren. Dazu gehört zum Beispiel die Förderung Erneuerbarer Energien durch das neue Solardach- und Grünflächenkataster, die energetische Sanierung städtischer Gebäuden und das energiesparende Verhalten in der Verwaltung (MissionE). Auf meine Initiative hat der Rat entschieden, dass im Haushalt jährlich 40.000 Euro für Klimaschutz und Nachhaltigkeit eingestellt werden.


Wuppertal macht seine Energiewende selbst

2018 haben die Wuppertaler Stadtwerke das kohlebefeuerte Heizkraftwerk in Elberfeld abgeschaltet. Effizient wird nun durch das Verbrennen von Abfällen im Müllheizkraftwerk auf Korzert Wärme erzeugt, die in eine moderne Fernwärmeleitung eingespeist wird. Damit sparen wir die unglaublich große Summe von 450.000 Tonnen CO2 jährlich ein. 


Fairer Handel

Einen Schritt weitergekommen bin ich bei der Umsetzung der Lokalen Agenda. Engagiert habe ich mich für den fairen Handel. Wuppertal hat 2018 zum ersten Mal ein faires Trassenfest ausgerichtet, um so auf einen gerechten Welthandel und nachhaltigen Konsum aufmerksam zu machen.


Auf Testfahrt in einem Wasserstoffbus: Conrad Tschersich (AWG), OB Andreas Mucke, Ulrich Jäger (WSW), Verkehrsdezernent Frank Meyer.

Klimatour

Die Klimatour führt durch Wuppertaler Stadtteile mit Vorzeigeprojekten im Bereich der Gebäudesanierung und -modernisierung, energieeffizientes Bauen und Produzieren und klimaneutrale Mobilität.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Antje Zeis-Loi Medienzentrum
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen