Inhalt anspringen

Pflegeberatung

Betreuung und Begleitung Sterbender

allgemeine Informationen zu Angeboten zur Betreuung und Begleitung Sterbender

Palliative und hospizliche Versorgung

In der palliativen und hospizlichen Versorgung geht es insgesamt um Patienten mit einer nicht heilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankung (z.B. Aids, Krebs) und mit sehr begrenzter Lebenserwartung sowie ihnen nahe stehende Personen. Heilende Behandlungen sind bei diesen Patienten ausgeschöpft und nicht mehr angezeigt, eine schmerz- und symptomlindernde Versorgung ist dagegen noch möglich. Bei der Palliativmedizin steht überwiegend die medizinische Versorgung im Vordergrund, d.h. sie wird im Akutfall angeboten. Im Hospiz bzw. bei den ambulanten Hospizdiensten hingegen bildet überwiegend die Pflege und psychosoziale Betreuung den Schwerpunkt. Eine exakte Trennung der Begriffe ist schwierig und kann aufgrund der angebotenen Leistungen auch als nicht sinnvoll erachtet werden.

Es gibt 4 mögliche Formen der Betreuung und Begleitung von Sterbenden. Man spricht von

  • ambulanter Palliativpflege
  • Palliativstationen
  • ambulante Hospizdiensten
  • stationäre Hospizbetreuung.

Nähere Erläuterung zu den einzelnen Formen finden Sie unten stehend.

Ambulante Palliativpflege

Palliativstationen

ambulante Hospizdienste

stationäre Hospizbetreuung

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen