Kein Abschluss ohne Anschluss / Übergang Schule - Beruf

"Kein Abschluss ohne Anschluss" ist eine Landesinitiative, die das Ziel hat, Schülerinnen und Schülern nach der Schullaufbahn den direkten Start in Berufsausbildung oder Studium zu ermöglichen - ohne Umwege und Warteschleifen. Umgesetzt wird dieses Ziel jeweils auf kommunaler Ebene. In Wuppertal ist die Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule - Beruf unterstützt von vielen Partnern verantwortlich.

AKTUELLES

Hier stellen wir aktuelle Nachrichten und Termine aus dem Bereich Übergang Schule-Beruf in Wuppertal für Sie bereit:

Bild der Woche

koko-bild-der-woche

... da geht's lang...
Foto: Kortmann

 

 

TERMINE

___________________________________________________________

logo biz
Termine: April 2018

Termine im BIZ

hier eine Terminübersicht zu Veranstaltungen im Berufsinformationszentrum (BIZ)der Bundesagentur für Arbeit in Wuppertal im Monat April.

Plakat
Termin: 17. April 2018, 10-15 Uhr

Ausbildungsbörse des Handwerks im BiZ

Probiere dich aus. Pack mit an. Über 100 freie Ausbildungsplätze im Handwerk!

Die Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal und die Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal laden alle Schülerinnen und Schüler, die sich für eine Ausbildung im Handwerk interessieren, zur Handwerksbörse

am Donnerstag, 17. April von 10 bis 15 Uhr
ins Berufsinformationszentrum (BiZ) ein.

Wer die Börse besucht, kann sich bei den Vertreterinnen und Vertretern von 13 Handwerksinnungen sowie deren Azubis über Ausbildungschancen im Handwerk informieren und auch gleich mit anpacken und ausprobieren, wie sich Handwerk anfühlt.

girl's day 2018
Termin: 26. April 2018

Girls´Day 2018

Am 26. April findet der diesjährige Girls´ Day statt. Mädchen können sich an diesem Aktionstag Einblicke in untypische Berufsfelder, z.B. im Bereich Technik, Handwerk und Naturwissenschaften, verschaffen.
boy's day 2018
Termin: 26. April 2018

Boys´Day 2018

Am 26. April findet der diesjährige Boys´ Day statt. Jungen können an diesem Aktionstag z.B. in den Bereichen Erziehung, Gesundheit und Pflege schnuppern.
Termine: Mai 2018

Termine im BIZ

hier eine Terminübersicht zu Veranstaltungen im Berufsinformationszentrum (BIZ)der Bundesagentur für Arbeit in Wuppertal im Monat Mai.
Grafik Bfe Button
Termin: 25. Juni bis 6. Juli 2018

Berufsfelderkundung: Reinschnuppertage 2018

Vom 25. Juni bis 06. Juli 2018 findet die nächste Berufsfelderkundung statt! Unternehmen können jetzt ihre Angebote online stellen!

Bild Stadthalle
Termin: 20. September 2018, 11-18 Uhr

28. Ausbildungsbörse in der Historischen Stadthalle

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Interessierte Unternehmen, die sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten hier den Jugendlichen präsentieren möchten, wenden sich bitte bei der Wirtschaftsförderung an:

Berit Uhlmann (Tel. 24807-17) oder Bernd Jung (Tel. 24807-15)

NEWS

___________________________________________________________

SuS
News: 26. März 2018

Kann die Sonne mich tragen?

Mitte Februar begaben sich 48 Schüler/-innen des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums auf eine spannende Erkundungstour - auf der sie alles rund um das Thema Photovoltaik erfuhren. Die 48 Schüler/-innen arbeiteten im Rahmen eines Projektes des zdi-BeST in 3er/4er-Gruppen quasi als "Übungsfirmen" oder Art Subunternehmer. In 6 Kursterminen à 2 Stunden versuchten die Jugendlichen die Aufgabe zu meistern, ein elektrisch betriebenes Funktionsmodell eines Lastenaufzugs per Photovoltaik zu betreiben.
Foto: Ralf Silberkuhl | 6tant
News: 07. März 2018

Qualitätsoffensive Lehrerbildung: Bergische Universität Wuppertal erneut erfolgreich

Die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern zu verbessern - das ist Ziel der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung", die 2014 von Bund und Ländern ins Leben gerufen wurde. Seit 2015 wird das Projekt "Kohärenz in der Lehrerbildung" der Bergischen Universität vom Bundesbildungsministerium gefördert. Das Ministerium entschied jetzt positiv über eine Anschlussförderung für das Wuppertaler Projekt.
Bfe bei Gebr. Becker
News: 22. Februar 2018

Jetzt anmelden: Berufsleben erleben (lassen)

Vom 25. Juni bis 6. Juli 2018 finden erneut die "Reinschnuppertage" in Wuppertal statt. In der Berufsfelderkundung, die für alle Achtklässler verpflichtend ist, sollen die Schülerinnen und Schüler einen ersten Eindruck vom Berufsleben erhalten - und vielleicht schon ihren Traumberuf entdecken. Eine gute Gelegenheit für die Wuppertaler Unternehmen, Berufsleben erleben zu lassen und dabei den Nachwuchs von morgen zu begeistern. Man könnte meinen, es wäre noch lang hin bis Sommer und so verschiebt der ein oder andere Personalverantwortliche oder Geschäftsführer in Wuppertaler Unternehmen die Anmeldung zu den Reinschnuppertagen 2018 noch. Aber bereits Anfang März können die Schüler im Onlinebuchungssystem nach verfügbaren Plätzen stöbern und ihre Wunschplätze reservieren.
Gebäude
News: 07. Februar 2018

Textilakademie NRW - Bündelung der Berufsschulausbildung und Weiterbildung für die Textil- und Bekleidungsindustrie

Für Auszubildende der Wuppertaler Textilindustrie bietet ab August 2018 die dann neu errichtete Textilakademie NRW auf dem Campus der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach einen neuen Berufsschulstandort. "Die neue Aus- und Weiterbildungsakademie der Textil- und Bekleidungsindustrie kooperiert eng mit dem Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein. "Damit beschreitet die Textil- und Bekleidungsindustrie in NRW und Nordwestdeutschland einen neuen und einzigartigen Weg zur Nachwuchssicherung", erklärt der Geschäftsführer des Verbandes der Rheinischen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V., Professor Dr. Wolfgang Kleinebrink.
Initiatoren
News: 05. Februar 2018

Neues Online-Portal vernetzt Jugendliche und Firmen im Bergischen

Am 5. Februar 2018 feierte "Big Next Step" in der Stadtsparkasse Wuppertal Premiere. Auf der digitalen Plattform können sich Schülerinnen und Schüler ab sofort über Ausbildungsbetriebe im gesamten Bergischen Land informieren - und online darauf bewerben.
BeST Poster
News: 31. Januar 2018

zdi BeST: Technik macht Spaß!

Das neue Schulhalbjahr steht vor der Tür und somit auch das neue Kursangebot des Bergischen Schul-Technikums zdi-Zentrum BeST. Ab sofort können sich Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse wieder für zahlreiche spannende MINT-Kurse an der Bergischen Universität oder in einem der aktuell fast 70 Partnerunternehmen aus dem Bergischen Städtedreieck anmelden. Jugendliche können ihre eigenen handwerklichen und technischen Fähigkeiten entwickeln und entdecken, dass Technik Spaß macht. Beim TÜV Rheinland wird es beispielsweise einen Kurs zum Thema Lagerlogistik unter dem Titel "Pack es ein" geben. Auch ein Kurs zum Thema Schweißen "Lass die Funken sprühen" steht dort an drei verschiedenen Terminen im Programm. Firma Vaillant bietet in diesem Kurshalbjahr wieder einen spannenden Kurs unter dem Thema "Smart Home - Intelligente Geräte mit dem Smartphone steuern" an. Besonders beliebt ist auch der Kurs "Handwerkszeug Kamera- und Videotechnik" zu dem man sich besser schnell anmeldet, um sich seinen Platz zu sichern. Es gibt auch wieder eine Vielzahl an Informatik-und Robotikkursen, sowie Kurse zum Thema 3D-Druck oder LED-Technik. Über 30 spannende MINT-Kurse sind im Programm und dürfen von den motivierten Schülerinnen und Schülern kostenlos nach vorheriger Anmeldung über die Internetseite www.zdi-best.de besucht werden. Dort wird auch das komplette Programm nochmal ausführlich vorgestellt und es gibt einen Online-Anmeldebogen für alle Technik-Freaks. Die Teilnahme an den Kursen des Bergischen Schul-Technikums ist freiwillig, kostenfrei und es bedarf keinerlei Vorkenntnisse.
Klassenraum
News: 18. Januar 2018

So läuft's bei Vorwerk!

Sehr umfassend und vor allem sehr interessant berichteten Tilman Flasche und Savva-Luca Hantzidis - beide Auszubildende im 2. Jahr bei Vorwerk - von ihrer Ausbildung als Industrie- bzw. Werkzeugmechaniker. Ihr Publikum: Der SoWi-Kurs in der neunten Klasse der Max-Planck-Realschule. Unter dem Motto "Azubis treffen SuS" gab es hier Infos aus erster Hand. Die beiden Azubis blieben nicht nur bei der Theorie, sondern reichten selbst gefertigte Werkstücke rum und gaben auch Einblick in die Einstellungstests! Fast das Wichtigste, was sie den Schülern mit auf den Weg gaben: "Informiert Euch richtig über die jeweiligen Berufe, schließlich wollt Ihr ja etwas machen, was Euch liegt und Spaß macht."
Workshop
News: 12. Januar 2018

Schulbank trifft Werkbank: Ein Versuch, der sicher Schule macht

Einen ganz neuen Weg ist die hiesige Kreishandwerkerschaft jetzt gegangen, um Jugendliche für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern. Sieben Handwerker haben sich - zum Teil mit ihren Auszubildenden - auf den Weg in die Gesamtschule Uellendahl-Katernberg gemacht, um den Achtklässlern dort in Workshops die Ausbildungsberufe ganz praxisnah vorzustellen. Schon jetzt sind alle Beteiligten sicher, das wird Schule machen.

Logo Karriere.NRW
News: 18. Dezember 2017

Ein Land - viele Möglichkeiten!

Mit dem Portal www.karriere.nrw. hat das Land NRW erstmalig einen einheitlichen und ressortübergreifenden Auftritt zur eigenen Personalgewinnung geschaffen. Hier findet man alle Angebote in den vier Hauptkategorien:

  • Ausbildung beim Land
  • Studieren beim Land
  • Karriere nach dem Studium
  • Stellenmarkt.NRW
FOTO: Verband Freier Berufe / Fotograf Rolf Purpa
News: 1. Dezember 2017

Beste Auszubildende kommen aus Wuppertal

Am 30. November 2017 kam der Verband Freier Berufe im Lande Nordrhein-Westfalen e. V. (VFB NW) zu seiner Jahrestagung mit der Auszeichnung der besten Auszubildenden zusammen. Das Grußwort hielt der Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst. Die Festansprache hielt der Intendant des Westdeutschen Rundfunks Köln, Tom Buhrow.

Die Wuppertaler Auszubildenden Damaris Cioska (Park Apotheke) und Saskia Wichelhaus (Wirtschafts- und Steuerberatungsgesellschaft Beidenbach und PartG mbB) konnten den Titel "Beste Auszubildende in NRW" mit ins Tal holen.

Tom V Kortmann / zdi-BeST
News: 13. November 2017

Jetzt Plätze anbieten zur Berufsfelderkundung 2018

Jugendliche können heute zwischen rund 330 Ausbildungsberufen und über 18.000 Studiengänge wählen. Doch in welche Berufswege führen diese? Welche passen überhaupt zu den eigenen Talenten? Aus Unkenntnis wird dann doch oftmals auf bekanntes zurückgegriffen oder gar die Entscheidung bis zum Ende der Schullaufbahn oder sogar danach aufgeschoben. Die Berufsfelderkundung - in Wuppertal als Reinschnuppertage im nächsten Jahr zum vierten Mal stattfindend - bietet Schülerinnen und Schülern eine erste Orientierung. Unternehmer: Jetzt zum Reinschnuppern Plätze anbieten!

SuS im Hörsaal
News: 06. November 2017

Schülerinnen und Schüler entdecken das Hochschulleben

Rund 160 Schülerinnen und Schüler von elf teilnehmenden Schulen absolvieren vom 6. bis 10. November ihr Hochschulpraktikum im Rahmen des Dualen Orientierungspraktikums (DOP) an der Bergischen Universität. Das DOP verbindet ein Hochschul- mit einem Betriebspraktikum: Oberstufenschülerinnen und -schüler haben auf diese Weise die Möglichkeit, nicht nur in Studiengänge hinein zu schnuppern, sondern auch einen Einblick in dazu passende Berufsfelder zu gewinnen.
MdB
News: 19. Oktober 2017

Markt der Berufe: Jugendliche interessieren

Ein positives Fazit konnten die Veranstalter des zweiten "Marktes der Berufe" bei TALWORKS ziehen. Die praktischen Erfahrungen und Informationen, die die über 200 Schülerinnen und Schüler hier von den 22 teilnehmenden Unternehmen mitnehmen konnten, haben Eindruck gemacht. Und vielleicht hat der ein oder andere hier seinen Traumberuf gefunden.
Stadthalle
News: 20. September 2017

27. Ausbildungsbörse - Elterneinladung kommt an

Die Historische Stadthalle war "rappelvoll", auf allen Etagen informierten sich mehr als 3.000 Schülerinnen und Schüler über das Ausbildungsangebot bei den etwa 100 ausstellenden Unternehmen und Institutionen. Viele Eltern nutzen auch die erstmalig angebotene Gelegenheit, sich mit ihrem Nachwuchs vor Ort zu informieren. (Foto: Tom V Kortmann).

Schüler in SSPK Wuppertal
News: 11. Juli 2017

Reinschnuppertage 2017: Immer mehr Unternehmen lassen reinschnuppern

Zum dritten Mal haben in den vergangenen zwei Wochen die "Reinschnuppertage" stattgefunden. Diese Berufsfelderkundungen sind ein Baustein der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss", die kommunal umgesetzt wird. In Wuppertal läuft das schon ziemlich gut, denn immer mehr Unternehmen erkennen den Nutzen, Jugendliche schon in der achten Klasse für ein Berufsfeld zu begeistern. 1.276 Plätze standen im Buchungssystem bereit - ein neuer Rekord!

logos-foerderer