Inhalt anspringen

Übergang Schule Beruf / Maßnahmetool

Systematisierung der Übergänge in Qualifizierungsangebote - Maßnahmetool

bbA (begleitete betriebliche Ausbildung)

           
Zielgruppe: Nichtschüler

Laufzeit
01.09.2017 – 31.08.2020
Bildungsträger
DAA Deutsch Angestellten Akademie
Rückfragen an
Reha-Abteilung
Hinweise
Zielgruppe

junge Rehabilitanden, die für eine betriebliche Ausbildung geeignet erscheinen und wegen ihrer Behinderungen besonderer Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bedürfen (§ 113 Abs. 1 i. V. m. § 117 Abs. 1 Nr.1 b SGB III).

 

Ziel                                                                                                                      
Die begleitete betriebliche Ausbildung (bbA) verfolgt das Ziel, junge Rehabilitanden  in eine betriebliche Ausbildung zu integrieren, die Ausbildung durch bedarfsgerechte Begleitung zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen und den Übergang in eine versicherungspflichtige Beschäftigung zu erreichen. Die Ausbildungsbetriebe erhalten Unterstützungsleistungen zur Schaffung der Ausbildungsvoraussetzungen und während der Ausbildung eine bedarfsorientierte Unterstützung.

 

Inhalt 

 Modul I

 „vor Abschluss eines Ausbildungsvertrages“

• Absicherung der Berufswahl

• Erlangen einer betrieblichen Ausbildungsstelle   

 

 „nach Abschluss eines Ausbildungsvertrages“

• Absicherung der Ausbildungsaufnahme

• individuelle Vorbereitung auf die Ausbildung

  

Modul II   Begleitung während der Ausbildung

 • Stütz- und Förderunterricht

 • Sicherung des Ausbildungsabschlusses

 • Vorbereitung und Absicherung des Übergangs in versicherungspflichtige Beschäftigung im Anschluss an die betriebliche Ausbildung

                                                                                                                                   

Zuweisungsdauer

Modul I  = 3-6 Monate in Vollzeit

Modul II = mindestens 3 Unterrichtsstunden pro Woche. Bei höheren Unterstützungsbedarf, z.B. zur Prüfungsvorbereitung sind wöchentlich bis zu acht Unterrichtsstunden möglich.

 
Unterlagen
 
Rechtsgrundlage
 § 2 Abs. 1 SGB IX i. V. m. § 19 SGB III

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen