Viertelklang

... der Auftakt war grandios.

 

Am 7. September fand Viertelklang im Wuppertaler Luisenviertel statt. Über 900 Besucherinnen und Besucher kamen in die Auftaktveranstaltung des Bergischen Musikfestivals. Begeisterung für SAX FOR FUN in der Laurentiuskirche; der Konzertchor der Volksbühne überzeugte das Publikum im Finanzamt; der Club de Belugas mit Anna.Luca sorgte in der Volkshochschule für eine super Stimmung. Die zwanzig Konzerte waren fast immer voll, manchmal ging nichts mehr. "Wegen Überfüllung geschlossen" hieß es ab 21 Uhr. Einhellige Meinung der Besucherinnen und Besucher: Ein tolles Festival. Weitermachen!

 

Schauen Sie sich die Fotogalerie (links) mit Impressionen zu Viertelklang an.

 

Viertelklang ist Bergisch. Am 28. September geht Viertelklang nach Solingen-Gräfrath, am 12. Oktober nach Remscheid-Lennep.

 

Wichtiger Hinweis für diese beiden Viertelklang-Festivals:

 

Die Festival-Karten (Einlassbändchen) gelten für das gesamte Programm eines Abends. Es kann sein, dass bei einzelnen Konzerten aufgrund des Publikumsandrangs keine weiteren Besucherinnen und Besucher mehr zugelassen werden dürfen. In diesem Fall gibt es parallel dazu ausreichende Veranstaltungen. Viertelklang-Besucher sichern sich ihre Karte am besten über den Vorverkauf www.wuppertal-live.de


Ihre Kulturbüros in Wuppertal, Solingen und Remscheid