Inhalt anspringen

Wuppertal / Wuppertal

OfO – Opium fürs Ohr

Ephraim Wittersheim - Tenor
Alexander Schlomski - Tenor
Nikolaus von Bargen - Bariton
Felix Siebeneicker - Bass / Beatbox
Leonard von Bargen - Bass

OfO – Opium fürs Ohr, Foto: Till Brühne

OfO – witzig, geistreich, a cappella

OfO – Opium fürs Ohr – ist ein Vokalensemble aus Wuppertal, das sich auf a cappella Musik konzentriert. Der Name OfO steht für eine Mischung aus viel Spaß, gepaart mit einem Stück Sozialkritik. Der Alltag jedes Sängers steckt voller Musik und da zählen nicht nur die gemeinsamen Erlebnisse mit der Wuppertaler Kurrende dazu.

 

Die derzeitige Besetzung und der Ensemble–Name bestehen seit März 2009. OfO trat bereits in Wuppertal, Bonn und Berlin auf. Fast schon zum Ritual geworden sind die Kurzauftritte bei Abi-Bällen in Wuppertal. Diese sind seit fünf Jahren ein fester Bestandteil im Konzertjahr.

 

Die Band präsentiert vorwiegend eigenkomponierte Werke, gepaart mit Werken anderer a cappella-Gruppen. In ihren Stücken versuchen die Sänger ihren Alltag mit Humor und Witz zu verarbeiten und dabei ihre Hörer zum Nachdenken zu bewegen.

 

Im September 2012 entstand das Album „Heimat“ mit dem Albumsong “Heimat”, einer Hommage an die Heimat Wuppertal.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Martin Mazur

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen