Inhalt anspringen

Wuppertal / Remscheid

Thomas Beimel

Simone Krampe - Gesang
Sayaka Schmuck - Klarinette
Wolfgang Kläsener - Klavier und Cembalo

„Oh Mond, du schöner Erdtrabant“. Im Mittelpunkt des Programms steht der Liederzyklus luna ay luna des Wuppertaler Komponisten Thomas Beimel (*1967) für die klangfarblich einmalige Kombination von Stimme, Klarinette und Cembalo. Ausgehend von der Idee des Volklieds wurden drei neue Gedichte vertont, die auf eine je originelle Weise den Mond besingen – in drei Sprachen: rumänisch, türkisch und spanisch. Ergänzt wird dieser Zyklus durch sowohl bekannte als auch selten gespielte Delikatessen der Klassik und der gehobenen Unterhaltungsmusik: Schumann, Beethoven, Miller – sie alle lassen den Mond musikalisch erstrahlen.

Die Interpreten des Programms sind in vielfältiger Weise mit der Bergischen Region verbunden. Die junge Mannheimer Sängerin Simone Krampe hat hier längere Zeit studiert. Die Klarinettistin Sayaka Schmuck spielt, nach Stationen in Kairo, Hannover, München und Leipzig, im Wuppertaler Sinfonieorchester. Wolfgang Kläsener dirigiert seit über zwanzig Jahren die Kantorei Barmen-Gemarke, leitet die Wuppertaler Orgeltage – und beweist in diesem Programm seine Fähigkeiten als kongenialer Begleiter.

Wolfgang Kläsener © privat
Sayaka Schmuck © Alexander Busch
Simone Krampe © Ulrich Hosenfeldt
Thomas Beimel © Marc Strunz-Michels

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen