Inhalt anspringen

Wuppertal / Solingen

Katholische Klosterkirche St. Mariä Himmelfahrt

Kath. Klosterkirche St. Mariä Himmelfahrt © privat

Vor 1180 entstand als einer der Vorgängerbauten die appella Greverode. In seiner heutigen Gestalt von 1727 ist der Kirchenbau der vierte und bezieht die 1250 entstandene spätromanische Westfassade, das Portal und die Südachse ein. 1748 wurde die Innengestaltung mit den drei barocken Altären abgeschlossen.

 

Bei Renovierungen 1851, 1878 und 1991 wurden romanische Bestandteile freigelegt und restauriert. 1903 wurde das Kloster, bzw. Augustiner Chorfrauen-Stift aufgehoben und die Kirche zu einer Pfarrkirche umgewandelt.

 

Die Orgel wurde 1893 von Clemens Schneider gebaut und 1912 vom Bonner Orgelbaumeister Johannes Klais erneuert und erweitert.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen