Inhalt anspringen

Wuppertal / Wuppertal

Wuppertal

Viertelklang im Mirker Viertel am 30. August 2014

Das Mirker Viertel zählt in Wuppertal zu den aufstrebenden Stadtteilen. Die gründerzeitliche Architektur, das San Francisco-Feeling einiger Straßen, die vielen lebendigen Kulturorte und die Nähe zur Nordbahntrasse tragen dazu bei.

 

Viertelklang lädt zu einer musikalischen Reise durch das Mirker Viertel ein: die Chingachgook(s) in der Herz Jesu Kirche, der Cronenberger MännerChor im Café Ada, die Kammerphilharmonie Wuppertal in der Kreuzkirche, Sounds of Shanghai im TalTonTheater, die Young States in der schönen alten Turnhalle der Realschule Neue Friedrichstraße, die Iris Panknin Brothers im Klub oder Patrick Stanke ohne Strom im Café Ada. Und viele mehr. So vielfältig wie die Kulturorte sind auch die musikalischen Beiträge.

 

Zu erleben sind zweiundzwanzig halbstündige Konzerte, die wie Appetizer Lust auf mehr machen. Im Programmablauf gibt es genug Zeit, um im Stundentakt in andere Kulturorte zu wechseln. Mit dem Einlassbändchen(Ticket) können Besucherinnen und Besucher zu jeder vollen Stunde ein Viertelklang-Konzert besuchen. Das Einlassbändchen garantiert jedoch nicht, an einem ganz bestimmten Konzert teilnehmen zu können. Denn manchmal sind einzelne Räume dem Besucheransturm nicht gewachsen. Immer gibt es jedoch reizvolle Alternativen, gleich nebenan. Sollte das Festival ausverkauft sein, werden für Konzerte in den großen Sälen günstige Einzeltickets zu drei Euro angeboten.

 

Man trifft sich beim Viertelklang im Mirker Viertel.

 

Ihr Kulturbüro

Herr Ulrich Marxcors
Kulturbüro

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen