Inhalt anspringen

Wuppertal / Remscheid

Chor Makwaya

Chor Makwaya

Die ca. 30 Sängerinnen, Sänger und Trommler aus Wuppertal, Solingen, Remscheid und Düsseldorf studierten 1997 die ersten afrikanischen Lieder für die Bereicherung des alljährlichen Rhythmusspektakels der Wuppertaler Trommelschule Yençago ein. Dieser erste Auftritt fand in der Färberei in Oberbarmen statt.

 

Das Repertoire des Chores, dessen Name sich vom afrikanischenglischen „Mein Chor“ ableitet, umfasst Lieder aus dem mittleren und südlichen Afrika. Durch die Begeisterung des Chores für die afrikanische Musik, springt der Funke regelmäßig auf das Konzertpublikum über. Die dargebotene Lebensfreude steckt die Zuhörer zum Mitsingen, Mitklatschen, Mitbewegen und Mittanzen an. Selbst afrikanische Zuhörer bestätigen Makwaya einen warmen und offenen, eben typisch afrikanischen Chorklang. Die begeisterten Zuhörer fühlen sich in ihre Heimat versetzt. Oft hört der Chor nach Konzerten das Kompliment: „You took me home“.

 

Durch seinen kraftvollen und voluminösen mehrstimmigen Klang demonstriert der Chor Makwaya, dass die Chormusik als ein wesentlicher Bestandteil der afrikanischen Kultur nicht wegzudenken ist.

Chor Makwaya

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen