Inhalt anspringen

Wuppertal / Remscheid

Lenneper Altstadt

Die Lenneper Altstadt, die bis heute einen nahezu kreisförmigen Rundling bildet, zählt zu den ausgewählten 35 historischen Stadtkernen Nordrhein Westfalens. 116 Häuser des Stadtkerns stehen unter Denkmalschutz.

Lenneper Altstadt

Die für das Viertelklang Festival ausgesuchten Veranstaltungsorte verteilen sich über die gesamte Lenneper Altstadt.

 

Beim Rotationstheater, das auch über die Grenzen Lenneps bekannt ist, handelt es sich um eine Initiative von Frau Reintraut Schmidt-Wien. Sie wandelte die Räume der ehemaligen Rotationsdruckerei der Bergischen Morgenpost/Lenneper Kreisblatt in ein kleines Theater um, das in diesem Herbst sein 25-jähriges Jubiläum feiert. Angegliedert an das Theater findet man das Rotationscafe, in dem ebenfalls kulturelle Auftritte stattfinden.

 

Im Gebäude des heutigen Jugendzentrums „Die Welle“ war von 1886 bis 1979 ein Hallenbad. Nach seiner Schließung zog das soziokulturelle Zentrum dort ein und bietet seitdem dort ein umfangreiches Programm an.

 

Ebenfalls ein größerer Veranstaltungsort ist das Kulturzentrum Klosterkirche.

Ihr Werdegang: Kloster, Textilfabrik ,Kulturstätte. In ihrem „dritten Leben“ wurde die Klosterkirche zur Musik-, Kabarett- und Kleinkunstbühne erweckt. Ein Glücksfall, nicht nur für die Lenneper.

 

Neben diesen Veranstaltungsorten reihen sich das Tortenatelier, RomAnnettes Cafe Grah, das Röntgenmuseum und der Gemeindesaal der freien ev. Kirche als Kulturorte beim Viertelklang Festival 2015 ein.

 

Zum Teil ungewöhnliche Orte für ein Konzert. Aber gerade dies macht Viertelklang aus: Kultur an einem Ort, an dem man ein Konzert nicht erwarten würde.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen