Inhalt anspringen

Convivium musicum Gelsenkirchen

INGO NEGWER - Laute
HEIKE SIERKS - Viola da Gamba
GISELA UHLEN-TUYALA - Viola da Gamba

Convivium musicum Gelsenkirchen

Convivium musicum Gelsenkirchen wurde 1989 gegründet. In seiner Heimatstadt gestaltet es seit vielen Jahren in der Bleckkirche am ZOOM eine eigene Konzertreihe „Gelsenkirchen Barock – Alte Musik im Ruhrgebiet“

Ingo Negwer stammt aus Gelsenkirchen. Er absolvierte zunächst ein Studium der Musikwissenschaft und Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum. Er studierte an Dr. Hochs Konservatorium in Frankfurt a. M. bei Sigrun Richter Laute und Gitarre bei Thomas Bittermann. Kurse u.a. bei Hopkinson Smith, Dolores Costoyas und Jürgen Hübscher ergänzten seine Ausbildung. Ingo Negwer ist Mitbegründer und Leiter des Ensembles Convivium musicum Gelsenkirchen. Darüber hinaus ist er in verschiedenen weiteren Ensembles als Lautenist und Generalbass-Spieler aktiv. Heike Sierks studierte die Viola da Gamba bei Hermann Hickethier an der Musikhochschule in Münster. Anschließend erhielt sie Gambenunterricht bei Niklas Trüstedt und absolvierte ein Weiterbildungsstudium in Bremen bei Prof. Hille Perl. Sie konzertiert mit verschiedenen Ensembles im In- und Ausland. Gisela Uhlen-Tuyala spielte schon als Kind Viola da Gamba und studierte dieses Instrument bei Alfred Lessing am Konservatorium in Duisburg mit Abschluss an der Musikhochschule Köln. Weiterführende Studien der Viola da Gamba und der „Alten Musik“ absolvierte sie bei Hermann Hickethier. Sie unterrichtet Viola da Gamba und ist Mitglied mehrerer Ensembles für AlteMusik. Sie ist Gründungsmitglied des Ensembles LES JOYEUX welches seit 1988 in der gleichen Besetzung konzertiert. Im Jahr 2000 rief sie die Konzertreihe der „Kleinen Lütkenbecker Konzerte“ ins Leben.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen