Inhalt anspringen

Jazzpension feat. Olaf Reitz

MARTIN ZOBEL - Leitung
OLAF REITZ - Sprecher

„DIE JAZZMUSIKER UND IHRE DREI WÜNSCHE“ Charles Mingus

Ein musikalisches & literarisches Konzert. Charles Mingus, der
cholerische Goliath, der geniale Bassist ist im wahrsten Sinne des
Wortes ein Meilenstein des Modern Jazz. Mit seiner Vorliebe für
kollektive Improvisationen und überraschende Besetzungen schuf
er Kompositionen, die bis heute aktuell klingen.

Miles Davis über Charles Mingus:

„Plötzlich, von einem Tag auf den anderen, fing Mingus mit dieser
eigenartig klingenden Musik an. In der Musik ist nichts »falsch«.
Du kannst alles spielen, jeden Akkord. Wie das Zeug von John Cage,
mit diesen eigenartigen Klängen und Geräuschen. Musik ist für
alles offen. Ich ärgerte Mingus öfters: »Mingus, warum spielst du
so? « Aber er sah mich nur mit seinem süßen Lächeln an und machte
genauso weiter. Mingus war schon was Besonderes, Mann, ein wahres
Genie. Ich liebte ihn".

Jazzpension © Max Heigermoser

Die „Jazzpension“, die 20-köpfige Big Band der Bergischen Musikschule
unter der Leitung von Martin Zobel, konzertiert seit 20 Jahren
innerhalb Deutschlands, wie auch im benachbarten europäischen
Ausland. Olaf Reitz ist für die literarische Seite verantwortlich
und zeichnet ein Bild der Musikerlegenden.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
Seite teilen