Inhalt anspringen

Bastian Wadenpohl

F(L)AIR WELTLADEN 20h

Bastian Wadenpohl

BASTIAN WADENPOHL Gesang, Gitarre

„Ich fühle mich als Teil des Meeres, das die Lieder anspült, die ich selbst gerne höre. Von der Wand über meinem Herd schauen auf Pappe gebannt Dylan, Cohen und Co. auf meinen Küchentisch, an dem ich Lieder wie diese schreibe. Und mal schauen sie so und mal schauen sie so. So wie ich auch. Das ist meine Nische und dies mein Protokoll.“

Bastian Wadenpohl, geboren 1985 in Köln, wohnhaft in Wuppertal, ist Liedermacher. Nach seinem 2016 erschienenen Debüt „Griesgramgrüße aus dem Gartencafè", dessen Eröffnungsstück kurz in die Liederbestenliste hüpfte, veröffentlichte er im Februar 2018 sein zweites Studioalbum „abgrundtiefüberflüssig“.

Dieses bietet wie sein Vorgänger Lieder, die sich aus intelligenten Texten, markanter Stimme und prägnanten Melodien speisen, die irgendwo einzuordnen sind zwischen Degenhardt, Element of Crime und Stoppok, weit fernab jedenfalls aller deutschpoppigen Gefühlsduseleien.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen