Inhalt anspringen

Viertelklang 2018

Kammerchor Elberfeld – Die Kunst des Madrigals um 1600

EV. KIRCHE 20h

Kammerchor Elberfeld

Der 1988 gegründete Kammerchor Elberfeld unter Leitung von Georg Leisse hat sich in vielen Konzerten der Chormusik um 1600 gewidmet. Eine interessante Zeit, markiert sie doch in der Musik den Übergang von der Renaissance zum Barock. Das fünfstimmige Madrigal ist zur kompositorischen Idealform geworden und alle bedeutenden Komponisten haben sich ihm gewidmet. Das Ensemble hat für den Viertelklang eine Auswahl seiner Programme der letzten Jahre zusammengestellt. Das Ensemble „Il Giardinetto del Paradiso“ übernimmt dabei den Generalbasspart.

In den „Diletti pastorali“ von Johann Hermann Schein (1624) stehen die Verwirrungen der Liebe um Cupido, Amor und anderen Protagonisten des Schäferidylls im Mittelpunkt. Adriano Banchieris Madrigalkomödie „Barca di Venetia per Padova“ (1605) erzählt in unterhaltsamer Form von einer Bootsfahrt auf dem Brenta-Kanal, die auch heute noch möglich ist.

„The Triumphs of Oriana“ ist eine Madrigalsammlung englischer Komponisten, die Thomas Morley 1601 veröffentlicht hat. Die Madrigale enden alle mit dem Satz „Then sang the shepherds and nymphs of Diana: long live fair Oriana“, eine historisch zwar nicht gesicherte, aber immerhin mögliche Huldigung an Queen Elizabeth I, deren Spitzname Oriana lautete.

Nächste Konzerte

Samstag, 05. / Sonntag, 06. 01. 2019,
„Der Stern von Bethlehem“ von Friedrich Kiel

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen