Moderne Urbanität: Wuppertal als Fahrradstadt

FAhrräder
+

Mit Rad und Tat

Vor Jahren noch galten Radfahrer in unserer Stadt als mutige Exoten. Doch auch die Wuppertaler haben das Fahrrad als alternatives Fortbewegungsmittel für Alltag und Freizeit entdeckt. Natürlich lassen sich auch mit den E-Bikes die Steigungen in Wuppertal bezwingen.

Vor allem aber mit der Eröffnung der Nordbahntrasse im Dezember 2014 haben wir einen großen Schritt in Richtung Wuppertal als Fahrradstadt gemacht. Nun können die Wuppertaler auf der stillgelegten Bahntrasse nicht nur im Alltagsverkehr zwischen Osten und Westen der Stadt pendeln. Denn mit der Anbindung an den Bergischen Trassenverbund sind auch die Radwege an Rhein und Ruhr ohne viel Gefälle einfach zu erreichen. Dies gilt umgekehrt natürlich auch für die Besucher von dort. Unser ehrgeiziges Ziel ist es, mit einem flächendeckenden Wegenetz möglichst ideale Bedingungen für Radfahrer innerhalb der gesamten Stadt zu schaffen und den Radverkehr in Wuppertal als echte Alternative zu privaten und öffentlichen Verkehrsmitteln zu etablieren.

 

Übrigens ist Wuppertal vom ADFC als bester Aufsteiger innerhalb des Städte-Rankings für Fahrradfreundlichkeit im Jahr 2014 ausgezeichnet worden. Grund genug, bei unseren Anstrengungen für Wuppertal als Fahrradstadt nicht stehen zu bleiben, sondern weiter kräftig in die Pedale zu treten. WUPPERTAL ALS FAHRRADSTADT Stadt Wuppertal geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Kontakt

Stadt Wuppertal