"Wuppertal 2025" - Projekte zur Entwicklung der Stadt

Wie soll Wuppertal in zehn Jahren aussehen? Wie verändern demographischer Wandel, steigende Mobilität, ein anderes Einkaufs- und Freizeitverhalten oder neue Arbeitswelten das Leben in der Stadt? Antworten auf diese Fragen soll der Stadtentwicklungsprozess Wuppertal 2025 geben. Per Ratsbeschluss Ende 2013 als Handlungsprogramm verabschiedet, umfasst er 13 innovative Schlüsselprojekte.
Schild
Zwischenstand

Sachstandsbericht zum Prozess 2025

Die Projekte des Prozesses 2025 sind untereinander vernetzt und erfahren so einen gegenseitigen Anschub für ihre Realisierung. Dafür, dass sie erst vor vier Jahren vorgestellt wurden und dass das Konzept auf zehn Jahre angelegt wurde, sind die Projekte teilweise sehr weit fortgeschritten. Einen Überblick gibt der Sachstandsbericht, Stand November 2016.
Neumarkt
Prozessbeschreibung

Wuppertal 2025

Auf Initiative und gemeinsam mit den Spitzen der Stadtsparkasse, Stadtwerke und der Bergischen Universität hat die Stadtverwaltung einen Prozess zur Erarbeitung von Stadtentwicklungsprojekten für Wuppertal 2025 gestartet. Das Ziel: die Wuppertaler Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Modell der Seilbahn
Seilbahn

Stadtrat fasst Grundsatzbeschluss für die Seilbahn

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause, am Montag, 10. Juli, hat der Rat der Stadt mit großer Mehrheit einen Grundsatzbeschluss für das Seilbahnprojekt gefasst.
Ansicht des ehemaligen Schauspielhauses
Pina Bausch Zentrum

Das Pina Bausch Zentrum als Motor für Stadtentwicklung

In einem hochrangig besetzten Fachgespräch waren sich die Experten einig: Das Pina Bausch Zentrum kann nicht nur ein internationales Aushängeschild für Wuppertal sondern auch ein Motor für Stadtentwicklung im Umfeld werden.
Planskizze Neugestaltung Von der Heydt-Platz
Qualitätsoffensive Innenstadt

Ausstellung zeigt Siegerentwurf für den Von der Heydt-Platz

Die beste Idee zur Umgestaltung des Von der Heydt-Platzes in Elberfeld wurde nun gekürt: Einstimmig hat ein elfköpfiges Preisgericht für den Entwurf der Landschaftsarchitekten Trüper Gondesen Partner (TGP) aus Lübeck gestimmt.
Radler auf der Nordbahntrasse
Fahrradstadt Wuppertal

Bürger-Ideen fließen ins Radverkehrskonzept

Wie Wuppertal noch fahrradfreundlicher werden kann, darüber haben Stadt und Bürger gemeinsam beraten. Ein Planungsbüro arbeitet derzeit daran, die vielen Ideen und Anregungen zusammenzufassen. Erste Ergebnisse werden nach den Ferien vorgestellt.
Trassenfest
Kulturtrasse

Wuppertals Kultur trifft auf die Nordbahntrasse

85 kulturelle Events, 14 Kulturorte, 14 Kilometer Nordbahntrasse, 4 Tunnel, 3 Quartiere, 1 Open-Air-Bühne, 1 Wiese für Tanz, 1 Filmfest unter einer Autobahnbrücke: Das erwartet die Besucher der Kulturtrasse am 2. September.
Planskizze für die Neugestaltung
Qualitätsoffensive Innenstadt

Frische Ideen für den Von der Heydt-Platz

Zwanzig Landschaftsarchitekten haben mit viel Kreativität darum konkurriert, die beste Idee für eine Neugestaltung des Von-der-Heydt-Platzes abzuliefern. Der Wettbewerb, den die Stadt ins Leben gerufen hat, nimmt auch die nahgelegene Fußgängerzone in der Herzogstraße in den Blick.
Skywalk
Großstadt im Grünen

Highlight im Nordpark

Schwindelfrei müssen die Besucher für das neueste Highlight im Nordpark sein: In luftigen Höhen bietet sich auf "Skywalk" einer der spektakulärsten Ausblicke auf die Stadt.
Seilbahnmodell
Seilbahn

Vorlage in den Rat eingebracht

Eine umfangreiche Vorlage zum bisherigen Stand des Seilbahnprojektes wurde im Dezember 2016 in den Rat eingebracht. Diskutiert und entschieden wird über die Vorlage in der Ratssitzung am 20. Februar.
Wupper bei Kemna
Perspektivwechsel Wupper

Jobcenter, GESA und AWG: Modellprojekt für die Wupper

Die Wupper im Stadtgebiet soll sich das ganze Jahr über sauberer präsentieren: In einem Modellprojekt zwischen der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG), der GESA gGmbH und der Jobcenter Wuppertal AöR werden arbeitslose Menschen die Reinigung der Wupperufer übernehmen.
Das alte Fabrikgebäude mit großen Fenstern und Backsteinfassade - Foto: A.Kretschmann, Climb-Inn
Sportifikation

Unterschrieben: Boulderhalle im Industriedenkmal

Jetzt ist es per Unterschrift amtlich: Das Gebäudemanagement der Stadt und das Unternehmen Climb Inn haben einen Mietvertrag für das frühere "Gold Zack"-Gebäude in der Wiesenstraße unterzeichnet. Dort soll, in unmittelbarer Nähe zur Nordbahntrasse, Wuppertals erste Boulderhalle mit Gastronomie und Außengelände entstehen.
Illustration Seilbahnstrecke vom Döppersberg zur Uni
Seilbahn

Bürgergutachten zum Seilbahn-Projekt übergeben

Das Bürgergutachten zum Seilbahn-Projekt ist nun offiziell an die Stadt übergeben worden. Vier Bürgergutachter überreichten es am Freitag, 4. November, im Lichthof des Rathauses an Oberbürgermeister Andreas Mucke.
Buntes Logo des Vereins Neue Ufer
Perspektivwechsel Wupper

Freude auf den Wupper-Radweg

Viele Monate schon ist er im Gespräch, jetzt ist es offiziell: Der Wupperradweg ist beschlossene Sache. Nun sucht der Verein "neue ufer wuppertal" dringend Spender für das Projekt.
Frontansicht des ehemaligen Schauspielhauses
Pina Bausch Zentrum

Ins Netz gegangen: Pina Bausch Zentrum online

Das Pina Bausch Zentrum gewinnt weiter an Kontur: Mit einer eigenen Website informiert das Projekt jetzt über aktuelle Entwicklungen und den Fortschritt des Vorhabens.
Neptunbrunnen in Elberfeld
Qualitätsoffensive Innenstadt

Qualitätsoffensive: Einladung zum Online-Dialog

Endspurt: Der Online-Dialog zur Qualitätsoffensive Innenstadt geht auf die Zielgerade: Noch bis zum 10. Oktober können Wuppertaler unter www.unser-elberfeld.de ihre Ideen und Vorschläge für die Elberfelder Innenstadt abgeben oder die anderer bewerten.
Fischtreppe bei Beyenburg
Perspektivwechsel Wupper

Wanderfische kehren in die Wupper zurück

Seit einigen Tagen kann man mitten im Stadtgebiet wieder Laichgruben in der Wupper entdecken. Die Renaturierung des Flusses ist erfolgreich: Ausgesetzte Wanderfische, wie Meerforellen und Lachse, kehren nach ihrer langen Reise in ihr Heimatgewässer zurück.
47 Bürgergutachter im Gruppenbild auf Treppe
Seilbahn

Bürgergutachter stimmen für weitere Prüfung des Projektes

Nach vier Tagen der intensiven Beschäftigung mit dem Seilbahnprojekt haben 47 Bürgergutachter sich für die Weiterverfolgung der Pläne ausgesprochen. Die ehrenamtlich tätigen Bürger formulierten aber auch zahlreiche Fragen und Anregungen zum Projekt.
Bürger arbeiten in einem Sitzungszimmer
Seilbahn

Bürgergutachten Seilbahn: Daten sind für alle öffentlich

Die umfangreichen Datengrundlagen, die den sechzig zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern ab Mittwoch, 21. September, für ihr Bürgergutachten zur Verfügung gestellt werden, sind auch für alle interessierten Wuppertaler öffentlich.
Öffentliche Basisstation
Qualitätsoffensive Innenstadt

Mitreden erwünscht!

Mittendrin und vor Ort sammelt am 20. und 21. September eine "Basisstation" Ideen für die Elberfelder Innenstadt. Der mobile Info-Stand gehört zur "Qualitätsoffensive Innenstadt" und will Bürgern die Gelegenheit geben, mitzureden.
Wupperpaten
Perspektivwechsel Wupper

Wupper-Patenschaft als Bekenntnis zum Standort

Die Stadt, der Wupperverband und der Verein "neue ufer wuppertal" arbeiten mit großem Einsatz und Erfolg am Schlüsselprojekt Perspektivwechsel Wupper. Jetzt bekommt das Projekt prominente Unterstützung: Bayer hat für die Wupper auf seinem Firmengrundstück eine Patenschaft übernommen.
Modell Seilbahn
Seilbahn

Premiere: Bürgergutachten zum Seilbahn-Projekt

Am 21. September beginnt die Arbeit von 60 zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern am ersten Bürgergutachten Wuppertals. Das heiß diskutierte Seilbahnprojekt soll in Arbeitsgruppen unter allen Aspekten beleuchtet werden.
Schauspielhaus bei Nacht
Pina Bausch Zentrum

Mit 50 Jahren jung genug für einen Neuanfang

Für Pina Bausch war es die wichtigste Wirkungsstätte: Am 24. September 1966 wurde das Wuppertaler Schauspielhaus eröffnet. 50 Jahre später lädt die Stadt alle Interessierten ein, hinter den Kulissen einen Blick zurück auf die Vergangenheit des denkmalgeschützten Gebäudes zu werfen. Und auch einen Blick nach vorn auf seine mögliche Zukunft als Pina Bausch Zentrum.
Blick auf die Schwarzbachtrasse Richtung Heckinghausen
Fahrradstadt

Schwarzbachtrasse in Förderwettbewerb positiv bewertet

Die Verlängerung der Nordbahntrasse über das Schwarzbach-Viadukt Richtung Langerfeld wurde im Bundeswettbewerb "Klimaschutz im Radverkehr" positiv bewertet und eine Förderung des Projektes in Aussicht gestellt
Junge Leute auf der Parcouring Area am Bergischen Plateau
Sportification

Urban Sports Festival MOVE-U bewegt Wuppertal

Am 3. September 2016 wird das Bergische Plateau rund um Deutschlands größte Parkouranlage und die Nordbahntrasse zum zweiten Mal der Hotspot des Urban Sports - von Parkour und Skaten über BMX und Breakdance bis zu "Exoten" wie Crossboccia, Tricking und Calisthenics.