Inhalt anspringen

Der Grüne Zoo Wuppertal

Bindehautentzündung mit unerwarteter Ursache

Die meisten Katzenarten leben einzelgängerisch oder in Paaren. Afrikanische Löwen jedoch bilden Rudel und leben als soziale Gruppe zusammen, als einzige Spezies innerhalb der Katzen. Auf der weitläufigen Löwenanlage im Zoo Wuppertal kann man das besonders gut beobachten, selbst wenn das Rudel inzwischen kleiner geworden ist. Die ursprünglich fünf Tiere hatten alle bereits ein hohes Alter erreicht, und in den letzten Jahren musste der Zoo nacheinander von beiden Löwinnen Abschied nehmen.

Die drei Kater, allesamt Brüder, sind ebenfalls schon Senioren. Das hält sie jedoch nicht davon ab, ein aktives Sozialleben zu führen und Auseinandersetzungen immer mal wieder auch mit den Tatzen auszufechten. Kratzer und kleinere Wunden sind daher keine Seltenheit bei diesen Tieren.

Vor Kurzem fiel den Tierpflegerinnen und Tierpflegern auf, dass das linke Auge von „Massino“ stark tränte. In den Tagen darauf entwickelte sich eine handfeste Bindehautentzündung. Am unteren Lidrand war außerdem ein kleiner weißer Streifen zu sehen, dessen Herkunft unklar war. Zur näheren Untersuchung wurde „Massino“ per Blasrohrpfeil in Narkose gelegt.

Nachdem der Löwe tief eingeschlafen war, wurden zunächst die Narkose-Überwachungsgeräte angeschlossen und ein Venenkatheter gelegt. Dann ging alles sehr schnell. Aus der Nähe war sofort erkennbar, dass der weiße Streifen offenbar die obere Kante eines harten Fremdkörpers war, der in der Bindehaut steckte. Einmal mit der Pinzette zugegriffen und daran gezogen, entpuppte sich der Fremdkörper als 5cm lange Kralle, von der nur die obere Kante zu sehen gewesen war, weil sie so tief in der Bindehaut steckte. Hier hatte einer der Brüder offenbar einen Kampf mit Massino ausgetragen, war mit einer Kralle im Augenlid hängen geblieben und hat sie sich ausgerissen. Zum Glück war das Auge selbst unverletzt geblieben.

Nach einer Spülung der Wundttasche und etwas antibiotischer Augensalbe war das Problem also nach wenigen Minuten gelöst. Die Bindehautentzündung hat sich anschließend auch innerhalb weniger Tage erledigt. Vollständig wiederhergestellt kann „Massino“ jetzt also wieder Tag und Nacht mit seinen Brüdern über die Anlage streifen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Grüner Zoo Wuppertal
  • Grüner Zoo Wuppertal
Seite teilen