Inhalt anspringen

Der Grüne Zoo Wuppertal

Ein abgebrochener Zahn bei Hirscheber "Manni"

Hirscheber-Männchen "Manni" hatte sich vor einiger Zeit ein Stück vom linken unteren Hauer abgebrochen – eigentlich nicht weiter schlimm, da die Eckzähne beim Hirscheber ein Leben lang weiter wachsen. Leider war der Zahn jedoch so tief abgebrochen, dass das Zahnmark mit Nerven und Blutgefäßen frei lag. Dadurch hätten Bakterien leicht ins Zahninnere eindringen und eine Infektion hervorrufen können.


Also wurde "Manni" in Vollnarkose eine Füllung in den Zahn eingebracht, um den verletzten Hauer keimdicht zu verschließen. Kompetente Hilfe erhielten die Zootierärztinnen dabei vom Wuppertaler Zahnarzt Dr. Klein, der die Veterinäre auch schon bei der Zahnbehandlung von Elefantenjungtier "Gus" unterstützte.

Dank des erfolgreichen Medical Trainings des Tierpflegeteams ließ "Manni" die anschließende antibiotische Therapie stressfrei über sich ergehen. Wie man im Video sieht, merkte er –abgelenkt durch Weintrauben – den Piks der Spritze gar nicht. Um die Umgebung des verletzten Zahns sauber zu halten, wird der Hauer auch weiterhin täglich mit destilliertem Wasser und einer desinfizierenden Lösung gespült. Auch dabei macht "Manni" dank Training und Erdnüssen super mit. Damit stehen die Chancen gut, dass der Zahn jetzt gesund weiter wächst.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Grüner Zoo Wuppertal
Seite teilen