Inhalt anspringen

Der Grüne Zoo Wuppertal

Tag des Drills

Am 4. Mai 2021 wird zum zweiten Mal der "Internationale Tag des Drills" #dayofthedrill begangen, um auf die starke Gefährdung dieser Affenart aus Kamerun und Nigeria aufmerksam zu machen. Der 4. Mai wurde gewählt, da am 4.05.2000 das Afi Mountain Wildlife Sanctuary in Nigeria gegründet wurde. Dieses Schutzgebiet ist eines der letzten Rückzugsgebiete des stark gefährdeten Drills und die Gründung des Wildschutzgebietes somit ein wichtiger Meilenstein für den Schutz dieser faszinierenden Affenart.
Der Drill gehört mit zu den am stärksten bedrohten Affenarten Afrikas. Wilderei und Lebensraumzerstörung sorgen dafür, dass die Bestände dieser Regenwaldbewohner immer mehr zurück gehen.

Der Zoo-Verein Wuppertal e.V. und der Grüne Zoo Wuppertal unterstützen seit vielen Jahren den Verein "Rettet den Drill e.V.". Ziel des Vereins ist die Förderung und die Erhaltung des Drills in seinem natürlichen Lebensraum. Dazu unterstützt "Rettet den Drill" auch Projekte der Organisation Pandrillus, die in Kamerun und Nigeria Schutzstationen für Drille errichtet hat. Hier werden beschlagnahmte und verwaiste Tiere zu großen Zuchtgruppen zusammengewöhnt. Langfristiges Ziel ist es, die Tiere wieder in geschützten Gebieten ihres natürlichen Lebensraumes auszuwildern.

In Grünen Zoo Wuppertal leben 4 Drille: die beiden Weibchen "Uyo" und "Traceuse" sowie die beiden Männchen "Kano" und "Raul", die sich anlässlich des Tag des Drills heute über ein besonderes Enrichment freuen konnten. Mehr über die Arbeit von Rettet den Drill e.V. erfahrt ihr auf der Homepage von Rettet den Drill. e.V.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Claudia Philipp
Seite teilen