Inhalt anspringen

Der Grüne Zoo Wuppertal

Winziger Nachwuchs bei den Gesägten Flachschildkröten

In der Aufzuchtstation für Reptilien und Amphibien (gegenüber des Eingangs zum Junior Zoo) könnt ihr aktuell Nachwuchs der kleinsten Schildkrötenart der Welt entdecken.

Nach 105 Tagen im Inkubator schlüpfte am 2. September eine winzige Schildkröte mit einem Geburtsgewicht von gerade einmal 8 Gramm.

Die Weibchen legen pro Gelege nur ein einzelnes Ei, das nach der Ablage mit Erde bedeckt wird. Das Ei ist im Verhältnis zur Körpergröße des Weibchens, die 8–9 cm beträgt, relativ groß.

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Gesägten Flachschildkröten sind felsige Halbwüsten in Südafrika. Dank ihres sehr flachen Panzers können sie sich zum Schutz vor Feinden und extremer Hitze mühelos in Felsspalten zurückziehen.
Da das Vorkommen der Gesägten Flachschildkröte nur auf ein kleines Verbreitungsgebiet begrenzt ist und durch den Klimawandel immer weniger Habitate mit Halbwüsten vorhanden sind, gehen ihre Bestände stark zurück.

In der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN wird die Gesägte Flachschildkröte als stark gefährdet eingestuft. Mit dem aktuellen Schlupf leistet der Grüne Zoo Wuppertal somit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt dieser kleinen Landschildkrötenart.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Christian Driesen
Seite teilen