Inhalt anspringen

Der Grüne Zoo Wuppertal

Rehabilitationsstation für Pinguine

Gemeinsam mit vielen anderen Zoologischen Gärten und der Welt-Zoo-Organisation WAZA unterstützten der Zoo Wuppertal und der Zoo-Verein Wuppertal e.V. 2006 den Bau einer neuen Rehabilitationsstation für Pinguine und Meeresvögel in Südafrika. Der Southern African Foundation for the Conservation of Costal Birds (SANCCOB), die die Station betreibt, wurden dafür 5.500,- Euro zur Verfügung gestellt. Dies ist weltweit der größte Einzelbetrag, den ein Zoo zur Unterstützung dieses Projektes zur Verfügung gestellt hat.
 
Dem Zoo-Verein stand das Geld für dieses Projekt durch den Verkauf von Gipspinguinen im Rahmen der PINGUINALE 2006 zur Verfügung. Die Gipspinguine hatte die Wuppertaler Rundschau in Absprache mit dem Zoo-Verein herstellen lassen und mit großem Erfolg verkauft. Von jedem verkauften Gipspinguin erhielt der Zoo-Verein einen Anteil, so dass am Ende der Betrag für das Schutzprojekt zur Verfügung stand.

Weitere Informationen zu der Rehabilitationsstation für Pinguine und Meeresvögel in Südafrika gibt es auf der Internetseite von SANCCOB.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

/microsite/zoo/cookieUsageNotification.php
Seite teilen