Inhalt anspringen

Der Grüne Zoo Wuppertal

International anerkannte Zuchtprogramme

Über international anerkannte Zuchtprogramme teilen Zoos und Aquarien ihr Expertenwissen für Zucht- und Wiederansiedlungsprogramme.

Der Grüne Zoo Wuppertal beteiligt sich über das Europäische Ex-situ-Programm (EEP) an insgesamt 62 Zuchtbüchern. Die Koordination der Zuchtbücher für die Afrikanischen Elefanten, die Pudus und für die Sonnenrallen obliegt in europaweiter Verantwortung unserer Kuratoren.


Das Erhaltungszuchtprogramm ist eine der wichtigsten Aufgaben der EAZA. Das Programm wurde entwickelt, um Tierarten in Zoos und Aquarien unter Berücksichtigung genetischer Diversität zu erhalten und Wildfänge zu vermeiden. Heute gewinnt die Zucht von Tieren in menschlicher Obhut immer mehr an Bedeutung für den sogenannaten Ex-Situ-Artenschutz, dem Schutz der Tier- und Pflanzenarten außerhalb ihres angestammten Lebensraumes.

Zur Umsetzung des Programms wurden von der EAZA bisweilen 150 Zuchtbücher generiert. Sie werden auf europäischer Ebene jeweils von einem Koordinator betreut und für die entsprechende Tierpopulation geführt. Der Koordinator verwaltet statistisch aussagekräftige Daten, die von den Zoos und Aquarien über eine internationale Datenbank (ZIMS) gesendet werden. Auf diese Weise werden sinnvolle Empfehlungen zur Verpaarung einzelner Tiere umgesetzt. Idealerweise entstehen auf diese Weise sich selbst erhaltende Populationen mit einem optimalen Genpool.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen