Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 27.03.2020

Übersicht: Hier gibt es psychosoziale Unterstützungsangebote

Die Ausbreitung des Corona-Virus bringt vielen Ängste und Sorgen der Menschen mit sich, die auch zu psychischen Krisen führen können. Vor allem eine angeordnete Quarantäne ist für viele Menschen nicht einfach. Hier eine Übersicht über psychosoziale Unterstützungsangebote, ohne Gewähr für Vollständigkeit. (Stand: 10.9.)

Die Eckhard Busch Stiftung hat Hinweise für Menschen in psychischen Krisen veröffentlicht:

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde gibt Tipps für die seelische Gesundheit:


Bevor Konflikte eskalieren oder die Verzweiflung zu groß wird, besteht die Möglichkeit folgende Beratungsangebote – telefonisch – und teilweise nach Terminabsprache auch persönlich in Anspruch zu nehmen. Auch finden Sie in der Auflistung Angebote für trauernde Menschen.

Liste mit psychosozialen Unterstützungsangeboten

Zum Herunterladen

Telefonseelsorge und Wuppertaler Krisendienst

Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche

Kindeswohlgefährdung

Frauen, die häuslicher Gewalt ausgesetzt sind

Hotline für Opfer von Gewaltverbrechen

Männer unter Druck

Männer, die Gewalt ausgesetzt sind

Schwangere in Not

Trauerbegleitung

Sucht- und Drogenprobleme, auch Spielsucht und Mediensucht

AIDS-Hilfe Wuppertal

Menschen mit psychischen Erkrankungen

Psychosoziale Krebsberatung

Beratung in Lebensfragen

Beratung für Migrantinnen und Migranten

Für Menschen mit kognitiven Einschränkungen/geistiger Behinderung

Für wohnungslose Menschen

Schuldner- und Insolvenzberatung

Peer Beratung

Seite teilen